Dynamisch und mit mehr Flexibilität, um auf aktuelle Fragen und Probleme zu reagieren: der ZfL BLOG.

Ab dem Sommersemester widmet sich das ZfL seinem neuen JAHRESTHEMA: »DIVERSITÄT«.

Aktuelle Nachrichten

17.02.2017

NEU auf unserem BLOG: Eva Geulen zur Debatte über die Germanistik

Eva Geulen kritisiert den "ungebremsten Affekt gegen die Nationalphilologie" und plädiert für die Einzelsprachlichkeit jeglicher Literatur.

weiterlesen
14.02.2017

NEU auf unserem BLOG: Matthias Schwartz zu osteuropäischen Science-Fiction-Filmen

Auf der diesjährigen Berlinale widmet sich die Retrospektive dem Science-Fiction-Film. Mit dabei als Experte: Matthias Schwartz

weiterlesen
09.02.2017
Call for Papers

Call for Papers: Walter Benjamin and Method: Re-thinking the Legacy of the Frankfurt School

IWBS Conference 2017 at the University of Oxford, 25th–27th Sept 2017

weiterlesen
06.02.2017

Stellenausschreibung: 1 Stelle studentische Hilfskraft im FSP Theoriegeschichte

Am ZfL ist im Forschungsschwerpunkt »Theoriegeschichte« eine Stelle als Studentische Hilfskraft (41 Std. pro Monat) zu besetzen.
Bewerbungsschluss: 28. Februar 2017

weiterlesen
06.02.2017

Stellenausschreibung: 1 Stelle studentische Hilfskraft

Am ZfL ist zur Unterstützung des stellvertretenden Direktors, Prof. Dr. Stefan Willer, eine Stelle als Studentische Hilfskraft (41 Std. pro Monat) zu besetzen.
Bewerbungsschluss: 28. Februar 2017

weiterlesen

Das ZfL

Das ZfL ist ein geisteswissenschaftliches Institut für die Erforschung von Literatur in interdisziplinären Zusammenhängen und unter kulturwissenschaftlichen Voraussetzungen. Damit schließt es auch methodisch an den Strukturwandel der historisch-hermeneutischen Fächer in den vergangenen Jahrzehnten an. Im Unterschied zu den überwiegend nationalphilologisch organisierten Literaturwissenschaften an den Universitäten hat das ZfL nicht nur einen weiten Begriff von Literatur, sondern fragt in Gestalt interdisziplinärer Grundlagenforschung nach der Genese verschiedener Literaturkonzepte, ihren künftigen Möglichkeiten sowie nach dem Verhältnis von Literatur und anderen Künsten oder kulturellen Praktiken. Das geschieht in den vier Forschungsschwerpunkten Theoriegeschichte, Weltliteratur, Lebenswissen, Arbeitsformen und Denkstile.

weiterlesen

Aktuelle Veranstaltungen

15.03.2017

Call for Papers: 7. Internationale Sommerakademie des ZfL 2017
Genealogien der Diversität. Kontexte und Figurationen eines umstrittenen Konzepts

weiterlesen

24.03.2017 – 26.03.2017

Walter Benjamin Nachwuchs-Workshop
Material und Begriff. Arbeitsverfahren und theoretische Beziehungen Walter Benjamins

weiterlesen

27.04.2017 – 28.04.2017

Workshop
Zu Protokoll. Theoriegeschichte und Ideenpolitik einer übersehenen Gattung

weiterlesen

Forschung

I.

Theoriegeschichte

untersucht die Genese von Theorie und entwickelt innovative Formen der Historisierung.

weiterlesen
II.

Weltliteratur

diskutiert die globalen Verflechtungen und die weltgestaltenden Potentiale von Literatur.

weiterlesen
III.

Lebenswissen

erforscht interdisziplinär und historisch Formen des Wissens vom Leben.

weiterlesen
IV.

Arbeitsformen und Denkstile

ist unser hauseigenes Labor für kultur- oder literaturwissenschaftliche Praktiken.

weiterlesen