Symposium in honor of Angelika Neuwirth
10 Nov 2008 · 10.00 am

Literatur als Palimpsest

Venue: Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Jägerstr. 22/23, 10117 Berlin, Einstein-Saal
Contact: Michael Marx, Friederike Pannewick, Nicolai Sinai, Barbara Winckler
Research project(s): Europe / East

Program

Eine Kooperation von:
Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften (BBAW)
Europa im Nahen Osten - Der Nahe Osten in Europa (EUME)
Freie Universität Berlin (FU) und
Zentrum für Literatur- und Kulturforschung Berlin (ZfL)

Organisiert von Michael Marx (BBAW), Friederike Pannewick (Marburg/Berlin), Andreas Pflitsch (ZfL), Nicolai Sinai (BBAW), Barbara Winckler (FU Berlin)

“What else than a natural and mighty palimpsest is the human brain? Such a palimpsest is my brain; such a palimpsest, O reader! is yours. Everlasting layers of ideas, images, feelings, have fallen upon your brain softly as light. Each succession has seemed to bury all that went before. And yet in reality not one has been extinguished.“
Thomas De Quincey, Suspiria de Profundis (1845)

Das Palimpsest steht für die komplexe Dialektik von Vergessen und Erinnern, wobei das Überschreiben des Alten mit Neuem zugleich eine Auslöschung und Konservierung des Überschriebenen bedeutet. Das Symposium fragt nach den Subtexten und verschütteten Bezügen der — profanen wie sakralen, klassischen wie modernen — arabischen Literatur und nach den methodologischen Implikationen einer interdisziplinär ausgerichteten Arabistik in Bezug auf den allgemeinen literatur- und kulturwissenschaftlichen Diskurs.

 

Programm

09.00 Uhr
Begrüßung

09.15 Uhr
Stefan Wild, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
Angelika Neuwirth zum Geburtstag — Rückblick eines Weggefährten

Schrift und Gemeinde: Transformation heiliger Texte

09.45 Uhr
Walid Saleh, Fellow „Europa im Nahen Osten – Der Nahe Osten in Europa“, University of Toronto
The Hebrew Bible in Islam

Kaffeepause

11.00 Uhr Islam Dayeh, Freie Universität Berlin
The Restoration of the Law: Sûrat al-An‘âm as National Self-Criticism

11.45 Uhr Stefan Weidner, Köln
Playing With Fire: Religious Travesties in the Poetry of Adunis

Mittagspause

Erinnerungsfiguren in nahöstlichen Literaturen

14.00 Uhr Thomas Bauer, Westfälische Wilhelms-Universität Münster
Poesie und Politik — Ibn Nubata (1287-1366) und der Fürst von Hama
14.45 Uhr Sinan Antoon, Fellow „Europa im Nahen Osten – Der Nahe Osten in Europa“, New York University
Ruins and Spectre in Mahmud Darwish's Late Poetry

Kaffeepause

16.00 Uhr Reuven Snir, University of Haifa
Arab-Jewish Identity: Memory, Poetry, and Singularity

16.45 Uhr Lital Levy, Princeton University
Israel, Interrupted: Writing in the Hebrew-Arabic No-Man's Land

Pause

18.30 Uhr Podiumsdiskussion
Gibt es einen ‚Oriental Turn‘ in den Geisteswissenschaften?
Angelika Neuwirth (Freie Universität Berlin), Gyburg Uhlmann (Freie Universität Berlin), Stefan Weidner (Köln) und Sigrid Weigel (Zentrum für Literatur- und Kulturforschung Berlin)
Moderation: Ludwig Ammann (Freiburg / Fellow des Wissenschaftskollegs zu Berlin)


Weitere Informationen:
Georges Khalil
Europa im Nahen Osten – Der Nahe Osten in Europa
c/o Wissenschaftskolleg zu Berlin
030/89 001 258

http://www.eume-berlin.de

 

Angelika Neuwirth hat seit 1991 einen Lehrstuhl für Arabistik an der Freien Universität Berlin inne, von 1994–99 war sie Direktorin des Orient Instituts der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft Beirut und Istanbul. An der BBAW leitet sie seit 2007 das Forschungsprojekt Corpus Coranicum. Sie ist Sprecherin des Kollegiums von 'Europa im Nahen Osten - Der Nahe Osten in Europa'. Am ZfL leitet sie das DFG-Projekt Figurationen des Märtyrers in nahöstlicher und europäischer Literatur und ist seit Januar 2008 assoziierte Ko-Direktorin ZfL.

 

Publikationen (Auswahl)
Studien zur Komposition der mekkanischen Suren: die literarische Form des Koran – ein Zeugnis seiner Historizität? (2Berlin 2007); Mitherausgeberin von: Arabesken (= Figurationen 1, 2005); Ghazal as World Literature Bd. 1 u. 2 (Beirut/ Würzburg 2005); Reflections on Reflections. Near Eastern Writers Reading Literature (Wiesbaden 2006); Arabische Literatur, postmodern (München 2004).

Media Response

10 Jul 2008
Wie ein Glaube entsteht [PDF]

Angelika Neuwirth leitet das spannendste Projekt der westlichen Islamwissenschaft: Erstmals wird die Genese des Korans rekonstruiert". Artikel von Martin Spiewak, in: DIE ZEIT vom 10.7.2008

29 Mar 2008
Der Koran – europäisch gelesen [PDF]

Artikel von Angelika Neuwirth, in Neue Zürcher Zeitung vom 29.03.2008