Prof. Dr. Jeanne Marie Gagnebin

15.10.2000 – 30.11.2000 zu Gast am ZfL

Professorin für Philosophie an der katholischen Universität São Paulo (PUC/SP) und an der Staatsuniversität Campinas (UNICAMP) sowie Mitarbeiterin am Collège International de Philosophie Paris

Zur Person / Vita

Jeanne Marie Gagnebin ist vom 15.10.200030.11.2000 auf Einladung von Karlheinz Barck, Leiter des Projekts Theorie und Geschichte ästhetischen Denkens/Transformationen ästhetischer Theorie und Praxis, Gastwissenschaftlerin am ZfL.

Gagnebin studied Philosophy at the University of Geneve (1973). She received her PhD at Universität Heidelberg (Ruprecht-Karls) (1978). Post-doctoral studies at École des Hautes Études en Sciences Sociales (1988). Guest Researcher at Universitat Konstanz (1990), Freie Universität Berlin (1996) and Ecole Normale Superieure de Paris (2006).

Arbeitsschwerpunkte

  • Arbeiten u. a. über Walter Benjamin und die Geschichtsphilosophie der Frankfurter Schule, über Schrift und Gedächtnis in der Tradition des Platonismus
  • Aktuelles Arbeitsprojekt:‘Vom rechten Abstand’. Hermeneutik und Kritik

Publikationen

Auswahl:

  • História e narração em Walter Benjamin, São Paulo 1994

Website von Jeanne Marie Gagnebin