Ass. Prof. Amanda Jo Goldstein

20.06.2017 – 04.07.2017 zu Gast am ZfL

Assistant Professor für Englisch an der University of California Berkeley (USA)

Zur Person / Vita

Amanda Jo Goldstein wurde 2011 an der University of California in Berkeley in Komparatistik promoviert. Anschließend war sie Mellon Postdoc-Stipendiatin für Biopolitik an der University of Wisconsin in Madison und seit 2012 Assistant Professor an der Cornell University. Im Herbst 2017 tritt sie ihre Stelle an der University of California in Berkeley an.

Webseite von Amanda Jo Goldstein an der Cornell University

Arbeitsschwerpunkte

• Literatur und Kultur der Aufklärung und der Romantik
• Naturwissenschaft und Literatur
• Lyrik, Poetik und Ästhetik
• Literaturtheorie und kritische Theorie
• Materialismus
• Ecocriticism

Publikationen

  • »William Blake and the Time of Ontogeny«, in: Systems of Life, hg. von Warren Montag und Rick Barney, Fordham University Press, erscheint 2017
  • Sweet Science: Romantic Materialism and the New Sciences of Life, University of Chicago Press 2017
  • »Reluctant Ecology in Blake and Arendt«, in: Sonderausgabe »The Experiment«, The Wordsworth Circle, Sommer 2015
  • »Growing Old Together: Lucretian Materialism in Shelley’s ›Poetry of Life‹«, in: Representations 128.1 (Herbst 2014), S. 60–92
  • »Irritable Figures: Herder’s Poetic Empiricism«, in: The Relevance of Romanticism: Essays in German Romantic Philosophy, hg. von Dalia Nassar, Oxford University Press 2014
  • »Obsolescent Life: Goethe’s Journals on Morphology«, in: European Romantic Review 22.3 (2011), S. 405–14