Dr. Gal Hertz

Gastaufenthalte

2015-2016 Post-Doc Minerva-Fellow am ZfL Berlin mit dem Projekt Sprachkritik als Moralkritik. Das unbeanspruchte Erbe Karl Kraus'.

2014 Gastwissenschaftler am Simon Dubnow Institut, Leipzig.

2010-2012 Mehrere Gastaufenthalte am ZfL Berlin auf Einladung von Prof. Sigrid Weigel.

2012 Gastwissenschaftler am Forschungzentrum Historische Geisteswissenschaften der Goethe-
Universität Frankfurt a. M. auf Einladung von Prof. Moritz Epple.

Jury-, Ausschuss- und Beiratsmitgliedschaften

Projektkoordination:

„Literatur and War: Germany and the First World War“ . Forschungsprojekt geleitet von Prof. Galili Shahar am Minerva-Institut für Deutsche Geschichte, Universität Tel Aviv, 2013-2014.

„The Formation of the Humanities and the Order of Academic Disciplines“. Gemeinsames Forschungsprojekt des Minerva Humanities Center an der Universität Tel Aviv, dem Forschungszentrum Historische Geisteswissenschaften an der Goethe-Universität Frankfurt am Main sowie dem Van Leer Jerusalem Institute unter Schirmherrschaft der Minerva-Stiftung, geleitet von Prof. Rivka Feldhay, 2010-2012.

„Metamorphoses: Experience, Representation and Performance between Renaissance, Baroque and Enlightened Europe“. Forschungsprojekt unter Schirmherrschaft der Minerva-Stiftung, geleitet von Prof. Rivka Feldhay an der Universität Tel Aviv.

Publikationen

Monographien

Staging Discourse – Critique of Language, Identity and Ideology in Karl Kraus, Berlin: De Gruyter, 2017, in Vorbereitung.

Aufsätze

„Syphilis und Theologie: Oskar Panizzas Liebeskonzil“, Würzburg: Ergon, in Vorbereitung.

„Büffelhaut, die Kreatur und der Jüdische Salto mortale – Karl Kraus liest Rosa Luxemburg“, Hakibutz Hameuchad, in Vorbereitung (auf Hebräisch).

„Truth and Theater of Power: Brecht's Life of Galileo“. In: Metamorphosis – The Baroque Theater of Science, Tel Aviv University Press, in Vorbereitung.

„Epigone in The Old House of Language – Karl Kraus and the theatricality of Language“. In: New Perspectives on Vienna 1900, Carmel, in Vorbereitung (auf Hebräisch).

„Schmerz und Seligkeit – Walter Flex und die Tragödie des Offiziers“ (mit Luca Beisel). In: Tel Aviver Jahrbuch für Deutsche Geschichte, v. 47, Göttingen: Wallstein, 2016.

„Spiegelmenschen – Karl Kraus und Franz Werfel über Sprache und Identität“. In: Jahrbuch des Simon Dubnow Instituts, v. 14, Göttingen: Vandenhoek & Ruprecht, 2015.

„Commentary as Disruption: Karl Kraus and his Glossen // Die Sprengkraft des Kommentars. Die satirischen Glossen von Karl Kraus“. In: Trajekte, v. 31, Berlin: Kadmos, 2015.

„War and Citationality – Between War Experience and Poetic Language“. In: Tel Aviver Jahrbuch für Deutsche Geschichte,v. 43, Göttingen: Wallstein, 2015.

„Karl Kraus, World War I and the Issue of Wartime Criticism“. In: Zmanim, v. 130, Open University Press (auf Hebräisch).

„Experts“. In: Reading the Protest, Hakibutz Hameuchad, 2013 (auf Hebräisch).

„Between Theology and Aesthetics – Baruch Kurzweil and the Hebrew Literature“. In: Chidushim, v. 16, Jerusalem: Leo Baeck Institute, 2012 (auf Hebräisch).

„The Destructive Character and Dilemma of Education in the Talmud“. In: Streams into the Sea. Studies in Jewish culture and its context, Alma College, 2001.

Lehre

2016: “Language at War” - englischsprachiges MA Seminar, Institut für Kulturwissenschaft, Humboldt-Universität Berlin.

2016: “Karl Kraus - Sprache und Moralkritik im Wien der Jahrhundertwende" - BA Seminar, Peter Szondi-Institut für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft der FU Berlin.

2016: Gastdozent am Institut für Sozial- und Kulturforschung, Ilia State University, Tbilisi, Georgien.

2013: "Deutsche Literatur und die Erzählung des Krieges: Deutschland 1900" - MA Seminar mit Prof. Galili Shahar, Universität Tel Aviv.

2012: "Walter Benjamin - Der Schauspieler, der Engel, der Dämon" MA-Seminar mit Prof. Galili Shahar, Universität Tel Aviv.

2011: "Migrating Knowledge" - MA-Seminar mit Prof. Rivka Feldhay, Universität Tel Aviv.