Dr. Uta Kornmeier

Kunsthistorikerin, Leitung des DFG-Forschungsprojekts Intime Bilder. Die Geschichte kunsthistorischer Radiographie

Zur Person / Vita

Derzeitige Position


Seit Aug. 2016: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am ZfL und Leiterin des DFG-Forschungsprojektes "Intime Bilder. Die Geschichte kunsthistorischer Radiographie".

Frühere Positionen

Studium

  • Promotion in Kunstgeschichte an der Humboldt-Universität zu Berlin
  • Master of Arts in Museum Studies, Courtauld Institute of Art, University of London
  • Studium der Kunstgeschichte, Neueren und Älteren Deutschen Literaturwissenschaft in Kiel, Köln und London

Arbeitsschwerpunkte

  • nicht-medizinische Radiographie, besonders Röntgenbilder von Gemälden und Skulpturen
  • Geschichte der Schädelforschung
  • europäische Museums- und Ausstellungsgeschichte
  • Wachsfiguren und Wachsfigurenkabinette, bes. Madame Tussaud's
  • Wachsskulptur
  • englische Kunst- und Kulturgeschichte
  • City Soundscapes

Ausstellungen

Publikationen

Vorträge

  • »Lutherschreck«. Martin Luthers Wachsportrait zwischen Erinnerungsbild und Schreckgespenst, Vortrag zur Ausstellung Wissenspeicher der Reformation. Die Marienbibliothek und die Bibliothek des Waisenhauses in Halle (31.10.2016–26.03.2017) in der Gertraudenkapelle der Marienbibliothek in Halle/Saale (1.3.2017)
  • Nach den Regeln der Kunst. Proportionsstudien in Medizin und Schönheitschirurgie, Vortrag im Rahmen der Ausstellung Göttlich Golden Genial. Weltformel Goldener Schnitt? (09.09.2016–26.02.2017) des Museums für Kommunikation Berlin (11.10.2016)
  • Natur im Kasten. Ästhetische und museale Antworten auf das Problem des naturgeschichtlichen Dioramas, mit Georg Toepfer (ZfL), Vortrag im Rahmen der Tagung Objektivität und Imagination. Naturgeschichte in der Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts, Hannover, Sprengel-Museum (11.09.2015)
  • Schädelform als Wert. Chirurgische Korrektur von Schädelformen, mit Hannes Haberl, Vortrag auf dem Interdisziplinären Symposion Der Wert des Körpers des Freiburg Institute for Advanced Studies (FRIAS), Universität Freiburg (14.06.2013)
  • Seeing through. Sculpture and x-rays, Vortrag im Rahmen des Séminaire Machines et imagination, organisiert von P. Cassou-Noguès, V.Tkaczyk, K. Vermeir, Université Paris 7, Laboratoire SPHERE (10.06.2013)
  • Schöne Effekte! Zwischen Heiligenschein und Stigma, Vortrag in der Vortragsreihe des ZfL im Rahmen der Ausstellung Bin ich schön? (27.09.2013–23.02.2014) des Museums für Kommunikation Berlin (15.10.2013)
  • Hören schreiben. Walter Benjamins "akustische Stadtpläne", Vortrag auf der International Conference of the International Walter Benjamin Society Schrift / Script: Writing and Image-Character in the Work of Walter Benjamin, Princeton University, NJ (03.11.2011)
  • Arbeitszeit = Lebenszeit. Das Diakritische in der zeitgenössischen Kunst, Vortrag in der Vortragsreihe des ZfL im Rahmen der Ausstellung Vom Tagebuch zum Weblog (April-Sept. 2009) des Museums für Kommunikation Berlin (22.04.2009)

(Foto: © Amélie Losier)