Personen A bis Z

Personensuche

Download

organigramm.pdf (114,8 kB)

+49 (030)-20192 - 185

Prof. Dr. Stefan Willer

stellv. Direktor des ZfL
Professor am Institut für Kulturwissenschaft der Humboldt-Universität zu Berlin, Leitung der Forschungsprojekte Sicherheit und Zukunft. Kulturwissenschaftliche Perspektiven auf Security Studies und Übersetzungen im Wissenstransfer


Zur Person


  • Professor für Kulturforschung mit dem Schwerpunkt Wissensgeschichte am Institut für Kulturwissenschaft der HU Berlin (seit September 2014)
  • Gast- und Vertretungsprofessuren: École des hautes études en sciences sociales, Paris (Frühling 2015), Department of German Studies der Stanford University (Herbsttrimester 2012), Institut für Philosophie, Literatur-, Wissenschafts- und Technikgeschichte der TU Berlin (SoSe 2012), Institut für deutsche Literatur der HU Berlin (SoSe 2o10), Institut für Komparatistik der LMU München (WiSe 2009/2010)
  • Habilitation in Neuerer Deutscher Philologie, Allgemeiner und vergleichender Literaturwissenschaft an der TU Berlin (2010), danach Privatdozent am Institut für Philosophie, Literatur-, Wissenschafts- und Technikgeschichte der TU (2010-2014)
  • Gastwissenschaftler an der Universidad Nacional Autónoma de México in Mexico City (WiSe 2007/2008)
  • Lehrveranstaltungen am Institut für Literaturwissenschaft der TU Berlin (seit 2001), dort Vertretung einer Assistentenstelle (WiSe 2003/2004)
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter am ZfL in den Projekten Generationen in der Erbengesellschaft – ein Deutungsmuster soziokulturellen Wandels (2007-2010), Erbe, Erbschaft, Vererbung. Überlieferungskonzepte zwischen Natur und Kultur im historischen Wandel (2004-2007) und Das Konzept der Generation. Zur narrativen, zeitlichen und biologischen Konstruktion von Genealogie (2001-2004)
  • Promotion an der Universität Münster (2001)
  • Wissenschaftliche Hilfskraft und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für deutsche Philologie der Universität Münster (1997-2001)
  • Magister Artium an der Universität Münster (1996)
  • Studium der Germanistik, Romanistik und Musikwissenschaft an den Universitäten Göttingen und Münster (1990-1996)

Schwerpunkte



  • Literatur- und Kulturgeschichte der Zukunftserkenntnis
  • Übersetzung und Übersetzbarkeit
  • Erbe, Generation, Genealogie

Aktuelle Vorträge:

  • Fortschritt und Providenz in Franz Fühmanns "Saiäns-fiktschen" (Panel "Science Fiction – Erzählen zwischen Fiktion und Fakt", 25. Germanistentag, Universität Bayreuth, 28.9.2016)
  • Goethe/Back-Translation/Diderot ("Prismatic Translation", Annual workshop of the AILC/ICLA Research Committee on Literary Theory, Universität Wien, 25./26.7.2016)
  • "Denn was ist Lebenswissen!" Über eine Frage Herders und einige seiner Antworten ("Das Wissen vom Leben in der Vormoderne", ZfL, 8./9.7.2016)
  • "Der Verdacht, man beobachte mich". Zur Narratologie der Überwachung ("Zukunft – Sicherheit – politische Kommunikation. Relationen und Bedingtheiten in historischer Perspektive", Universität Marburg, 29./30.6.2016)
  • Vom Wünschen (Antrittsvorlesung an der Humboldt-Universität zu Berlin, Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät, 9.6.2016)
  • "An eager sense of anticipation": Contingency and Prevention in Philip K. Dick's "The Minority Report" (KU Leuven, 3.5.2016)
  • The "Summer's Tale" Gone Bad?: On the Allure and Ethics of the 2006 Soccer World Cup ("Sports: Allure and Ethics", 9th Annual Toronto German Studies Symposium, University of Toronto, 17./18.3.2016)

Vorträge in Ton und Bild:

  • Vom Wünschen (Antrittsvorlesung an der Humboldt-Universität zu Berlin, Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät, 9.6.2016) Vortragsaudio
  • Stimm-Brüche. Vokale Mutation als Regel und Ausnahme (Vortrag auf der ZfL-Jahrestagung "Die Stimme im Ausnahmezustand", 13.-15. November 2014) Vortragsaudio
  • Verhinderte Zukunft. Präventionsfantasien in Literatur und Film (Vortrag zur Ausstellung "Außer Kontrolle? Leben in einer überwachten Welt", Museum für Kommunikation Berlin, 11.6.2014) Vortragsaudio
  • Zurück in die Zukunft, vorwärts in die Vergangenheit. Zeitreisen in Literatur und Film (Vortrag zur Ausstellung "Tempo! Tempo! Im Wettlauf mit der Zeit", Museum für Kommunikation Berlin, 13.8.2014) Vortragsvideo
  • Kulturelles Erbe und Nachhaltigkeit (Vortrag auf der Abschlussveranstaltung der 8. Initiative "Nachhaltigkeit in der digitalen Welt", Jüdisches Museum Berlin, 31.5.2013) Vortragsvideo

Publikationen


Monographien:

Herausgeberschaften:

Aufsätze und Lexikonartikel:

(im Druck)

  • "Er ­– pathologisch?" Goethe-Pathographien um 1900. In: Claude Haas, Daniel Weidner (Hg.): Goethe um 1900. Berlin: Kadmos 2016
  • Sicherheit als Fiktion. Zur kultur- und literaturwissenschaftlichen Analyse von Präventionsregimen. In: Frank Becker, Stefan Brakensiek, Benjamin Scheller (Hg.): Ermöglichen und Verhindern. Vom Umgang mit Kontingenz. Frankfurt a.M., New York: Campus 2016
  • Sonderung, Nachschrift, Kodizill. Goethe an den Rändern des Archivs. In: Falko Schmieder, Daniel Weidner (Hg.): An den Rändern der Archivs. Berlin: Kadmos 2016
  • Witz. In: Komik. Grundbegriffe – Zugänge – Mediale Formen. Ein interdisziplinäres Handbuch. Hg. von Uwe Wirth. Stuttgart, Weimar: Metzler 2016
  • Generation, Sozialisation, Erinnerung. In: Handbuch Literatur & Pop. Hg. von Moritz Baßler, Eckhard Schumacher. Berlin: de Gruyter 2016
  • Extensions of World Heritage: The Globe, the List, and the Limes. In: Helge Jordheim, Erling Sandmo (Hg.): Conceptualizing the World. New York: Berghahn 2016

2016

  • Archivfiktionen und Archivtechniken in und an Goethes "Wanderjahren". In: Daniela Gretz, Nicolas Pethes (Hg.): Archivfiktionen. Dispositive des Sammelns, Speicherns und Publizierens in der Literatur des langen 19. Jahrhunderts. Freiburg: Rombach 2016, S. 109-127
  • Einleitung (mit Benjamin Bühler); Wunsch; Weltkulturerbe; Stratege; Zeitreisender; Musik. In: Bühler, Willer (Hg.): Futurologien (2016, s.o. unter Herausgeberschaften), S. 9-21; 51-61; 143-153; 245-256; 257-269; 457-467
  • Wie unnütz ist das Wissen von Bouvard und Pécuchet? In: Jill Bühler, Antonia Eder (Hg.): Das unnütze Wissen (in) der Literatur. Freiburg: Rombach 2016, S. 217-234
  • Zukunftswissen, Zukunftsrede, Zukunftsmusik. Futurologie als Kulturwissenschaft. In: Reinhold Popp u.a. (Hg.): Einblicke, Ausblicke, Weitblicke. Aktuelle Perspektiven in der Zukunftsforschung. Berlin: Lit 2016, S. 357-369

2015

  • Musikalische Schriften. In: E.T.A. Hoffmann-Handbuch. Leben – Werk – Wirkung. Hg. von Christine Lubkoll, Harald Neumeyer. Stuttgart, Weimar: Metzler 2015, S. 212-223
  • "Eben jetzt, da ich dies sage". Kommentieren in Echtzeit. In: Trajekte. Zeitschrift des Zentrums für Literatur- und Kulturforschung, H. 31 (Oktober 2015), S. 30-33
  • Treppe. In: Die Grimmwelt. Von Ärschlein bis Zettel. Hg. von der Stadt Kassel. München/Berlin: Sieveking 2015, S. 211-213
  • Torsten "Lutscher" Frings. In: Arne De Winde u.a. (Hg.): De adelaar van Benidorm. Over bijnamen in de sport. Antwerpen: Houtekiet 2015
  • Garderobenzwang. Bemerkungen zur Kleiderordnung im Theater. In: Christine Kutschbach, Falko Schmieder (Hg.): Von Kopf bis Fuß. Bausteine zu einer Kulturgeschichte der Kleidung. Berlin: Kadmos 2015, S. 164-168
  • Die Ökonomien des "Dreigroschenromans". In: Literaturforum im Brecht-Haus (Hg.): Über Brechts Romane. Berlin: Verbrecher Verlag 2015, S. 87-109

2014

2013

2012

2011

2010

  • Aussicht ins Unermessliche. Zur poetischen Prognostik. In: Trajekte. Zeitschrift des Zentrums für Literatur- und Kulturforschung H. 21 (September 2010), S. 11-19
  • Die Wiederkehr der Merowinger. Heimito von Doderers Roman über eine "totale Familie". In: Simone Costagli, Matteo Galli (Hg.): Deutsche Familienromane. Literarische Genealogien und internationaler Kontext. München: Fink 2010, S. 59-70
  • Kreuzwege des Philologen. Über die Möglichkeit und Unmöglichkeit philologischer experimenta crucis. In: Anne Bohnenkamp, Kai Bremer, Uwe Wirth, Irmgard M. Wirtz (Hg.): Konjektur und Krux. Göttingen: Wallstein 2010, S. 142-154
  • Der Stimmenbeschwörer. Über den Erzähler Georg Klein. In: Merkur 64 (2010), H. 734, S. 624-629
  • "Epigenesis" in Epigenetics: Scientific Knowledge, Concepts, and Words. In: Ana Barahona, Edna Suarez-Díaz, Hans-Jörg Rheinberger (Hg.): The Hereditary Hourglass. Genetics and Epigenetics, 1868-2000, Berlin: Max Planck Institute for the History of Science 2010 (Preprint 392), S. 13-21
  • Das Erbe dichten: Rudolf Borchardt. In: Stefan Elit, Kai Bremer, Friederike Reents (Hg.): Antike – Lyrik – Heute. Griechisch-römisches Altertum in Gedichten von der Moderne bis zur Gegenwart. Remscheid: Gardez 2010, S. 89-105
  • Philologische Liebhabereien. In: Safia Azzouni, Uwe Wirth (Hg.): Dilettantismus als Beruf. Wissenschaft und Kultur im Spannungsfeld Experte – Laie. Berlin: Kadmos 2010, S. 31-45
  • Nachhaltige Zukunft. Kommende Generationen und ihr kulturelles Erbe. In: Heinrich Hartmann, Jakob Vogel (Hg.): Zukunftswissen. Prognosen in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft seit 1900. Frankfurt a.M., New York: Campus 2010, S. 267-283

2009

  • "Imitation of Similar Beings". Social Mimesis as an Argument in Evolutionary Theory around 1900. In: History and Philosophy of the Life Sciences 31 (2009), S. 201-214
  • Biographie – Genealogie – Generation. In: Christian Klein (Hg.): Handbuch Biographie. Methoden, Traditionen, Theorien. Stuttgart, Weimar: Metzler 2009, S. 87-94
  • Grenzenlose Zeit, schlingender Grund. Genealogische Ordnungen in Stifters "Nachkommenschaften". In: Michael Gamper, Karl Wagner (Hg.): Figuren der Übertragung. Adalbert Stifter und das Wissen seiner Zeit. Zürich: Chronos 2009, S. 45-62
  • Romantische Sprachphilosophie; "Der Feind"; Doppelgänger; Wahnsinn. In: Detlef Kremer (Hg.): E.T.A. Hoffmann-Handbuch. Berlin, New York: de Gruyter 2009, S. 76-80, 407-412, 487-489, 557-559
  • Überleben im Erbe. World Heritage und konservative Futurisierung. In: Trajekte. Zeitschrift des Zentrums für Literatur- und Kulturforschung H. 18 (April 2009), S. 19-22
  • "Des Hahnen Ahn". Verwandlung und Verwandtschaft bei Clemens Brentano. In: Ulrike Landfester, Ralf Simon (Hg.): Gabe, Tausch, Verwandlung. Übertragungsökonomien im Werk Clemens Brentanos. Würzburg: Königshausen & Neumann 2009, S. 207-226
  • "Nachleben des Verstandenen". Walter Benjamin und das Erbe des historischen Materialismus. In: Text + Kritik 31/32 (2009) Walter Benjamin (Neufassung), S. 88-96
  • "numina = nomina". Zur Lehre von den Götternamen um 1900. In: Tatjana Petzer, Sylvia Sasse, Franziska Thun-Hohenstein, Sandro Zanetti (Hg.): Namen. Benennung – Verehrung – Wirkung. Positionen der europäischen Moderne. Berlin: Kadmos 2009, S. 17-30

2008

  • Urschuld, Erbsünde, Schamlosigkeit. Adam und Eva in der Literatur um 1900. In: Alexandra Pontzen, Heinz-Peter Preußer (Hg.): Schuld und Scham (Jahrbuch Literatur und Politik, Bd. 3). Heidelberg: Winter 2008, S. 139-152
  • Die Schreibszene des Nachlasses bei Goethe und Musil. In: Davide Giuriato, Martin Stingelin, Sandro Zanetti (Hg.): "Schreiben heißt: sich selber lesen". Schreibszenen als Selbstlektüren. München: Fink 2008, S. 67-82
  • Genealogie (mit Ulrike Vedder). In: Metzler Lexikon Literatur- und Kulturtheorie. Ansätze – Personen – Grundbegriffe. Hg. von Ansgar Nünning. 4., aktualisierte und erweiterte Aufl. Stuttgart/Weimar: Metzler 2008, S. 247-249 (auch in der 5. Aufl., 2013, S. 263f.)
  • Was ist kulturelles Erbe? In: art value, H. 2 (April 2008), S. 76-78
  • Das "Erbe" als Neugründungsmythos der deutschen Literatur 1945–1949. In: Matteo Galli, Heinz-Peter Preußer (Hg.): Deutsche Gründungsmythen (Jahrbuch Literatur und Politik, Bd. 2). Heidelberg: Winter 2008, S. 143-156
  • Einleitung (mit Caroline Welsh). In: Welsh, Willer (Hg.): "Interesse für bedingtes Wissen" (2008, s.o. unter Herausgeberschaften), S. 9-18

2007

2006

2005

2004

2003

  • Die Bühne des Erzählens bei Botho Strauß. In: Ethel Matala de Mazza, Clemens Pornschlegel (Hg.): Inszenierte Welt. Theatralität als Argument literarischer Texte. Freiburg: Rombach 2003, S. 161-181
  • Entnationalisierung und romantische Philologie. Zur Figur der Grenze bei Jacob Grimm. In: Hartmut Kugler (Hg.): www.germanistik2001.de. Vorträge des Erlanger Germanistiktags. Bielefeld: Aisthesis 2003, Bd. 1, S. 259-270
  • Der Lauf der Schrift und das Gefälle des Satzes: "Der plötzliche Spaziergang". In: Hans Jürgen Scheuer u.a. (Hg.): Kafkas "Betrachtung". Lektüren. Frankfurt a.M. u.a.: Lang 2003, S. 34-43

2002

  • Rohrpostsendungen. Zeichen und Medien in der Prosa Georg Kleins. In: Weimarer Beiträge 48 (2002), S. 113-126
  • Unter Blättern. Robert Walsers Lektüren. In: Jürgen Gunia, Iris Hermann (Hg.): Literatur als Blätterwerk. Perspektiven nichtlinearer Lektüre. St. Ingbert: Röhrig 2002, S. 281-300

2000