Christian Hempel-Küter

Germanistik zwischen 1925 und 1955
Studien zur Welt der Wissenschaft am Beispiel von Hans Pyritz

LiteraturForschung-Buchreihe
Akademie Verlag, Berlin 2000, 350 pages
  • Vorbemerkung IX
  1. Kapitel
    Die »Welt der Wissenschaft« als Forschungsgegenstand 1
  2. Kapitel
    Wissenschaftliche Sozialisation und Universitätskarrieren des akademischen Nachwuchses im Zeitraum 1925-1945 18
    1. Musterkarrieren in schwieriger Zeit. Der akademische Arbeitsmarkt am Ende der Weimarer Republik 18
    2. Nationalsozialistische Personalpolitik. Eine vorläufige »Bilanz« für das Gesamtfach Germanistik 21
    3. Die »Konjunkturritter« und andere Karrieremuster. Ein Fach arrangiert sich 24
    4. Die formale Gleichschaltung. Die Lenkungsinstrumente im nationalsozialistischen Staat 27
    5. Staat und Partei. Das Instanzengeflecht im Bereich personeller und inhaltlicher Fragen der Hochschulgermanistik 30
    6. Orientierungsversuche. Die Deutschkundebewegung und der Germanistenverband 32
  3. Kapitel
    Das Beispiel Hans Pyritz 41
    1. Exkurs: Das Berliner Germanische Seminar. Von den Anfängen bis zu den 30er Jahren 42
    2. Wissenschaft und Politik. Ein Studium in der »Berliner Germanisten-Schmiede« während der Weimarer Republik 53
    3. Politik und Karriere. Hilfskraft bei der Preußischen Akademie, Assistent in Königsberg und weitere Etappen 66
    4. »Goethes Volksbewußtsein«. Hans Pyritz' öffentliche Probevorlesung 71
    5. Die Petersen-Nachfolge in Berlin. Hans Pyritz' erstes Ordinariat 79
  4. Kapitel
    Die Situation des Faches und seiner Vertreter nach dem Mai 1945
    1. Re-education. Britische Konzepte und deutsche Realität 92
    2. »Amtsentlassene«, »heimatvertriebene« und »exilierte« Germanisten. Eine erste Übersicht 95
    3. Der schwierige Umgang mit der Vergangenheit. Zum Beispiel Walter A. Berendsohn und Gerhard Cordes 105
    4. Die Reorganisation des Wissenschaftsbetriebs. Hans Pyritz' Bilanz aus den Jahren 1951/52 118
    5. »Extreme Positionen sind selten«. Der Stand der wissenschaftstheoretischen Diskussion 132
  5. Kapitel
    Das Fach Germanistik an der Universität Hamburg 137
    1. Exkurs: Das Hamburger Germanistik-Seminar. Von den Anfängen bis zu den 50er Jahren 138
    2. Die akademische Arbeit, der Hunger und die Moral. Der Alltag an einer Nachkriegsuniversität 146
    3. Tabula rasa. Die Personalsituation an den beiden germanistischen Seminaren 155
    4. Der Interimsvertreter. Ulrich Pretzel 157
    5. Der Ordinarius. Hans Pyritz und der Lehrstuhl für Neuere deutsche Literaturwissenschaft 160
    6. Ein geisteswissenschaftliches Studium. Organisation, Ansprüche und Maßstäbe 176
  6. Kapitel
    Goethephilologie vor und nach 1945 am Beispiel von Hans Pyritz 191
    1. Der Dichter als Führer. Aspekte der Goethphilologie zwischen 1920 und 1950 192
    2. Lebensthema Goethe. Hans Pyritz' Goethe-Studien im Überblick 198
    3. Der Stand der Forschung. Hans Pyritz' Goethe-Vorlesungen 203
    4. »Ein Beitrag zur Erhellung tiefster Goethischer Lebensvorgänge«. Das Marianne-Thema 219
      1. Die Habilitationsschrift. »»Goethe und Marianne von Willemer« 219
      2. Die Mariannen-Vorträge 225
    5. Die »gegenklassische Wandlung«. Hans Pyritz' Fragment »Humanität und Leidenschaft« 229
    6. Wo bleibt die Humanität? Klassik-Konzepte seit 1920 und die Position von Hans Pyritz 239
    7. Hans Pyritz' Bausteine für eine Klassik-Konzeption 246
      1.  Die »Ganzheit« Goethes. Möglichkeiten und Grenzen der morphologischen Literaturwissenschaft 247
      2. Die »Eigenklassik« Goethes. Hans Pyritz' Vortrag »Goethes römische Ästhetik«(1951) 250
      3. Die »Hochklassik« Goethes. Hans Pyritz' Vortrag «Der Bund zwischen Goethe und Schiller« (1950) 254
      4. Frühklassik, Hochklassik und die gegenklassische Wandlung. Hans Pyritz' Klassik-Konzeption in der Zusammenfassung 263
      5. Kontinuität und Diskontinuität bei Pyritz' Klassikstudien 267
  • Die »Welt der Germanistik«. Einige zusammenfassende Bemerkungen 269
  • Tabellarischer Lebenslauf von Hans Pyritz
  • Verzeichnis der Vorträge von Hans Pyritz
  • Verzeichnis der Veranstaltungen von Hans Pyritz
  • Kurzes biographisches Verzeichnis der erwähnten Hochschulgermanisten
  • Abkürzungsverzeichnis
  • Literatur- und Quellenverzeichnis
  • Namenverzeichnis