Die erzählerische Dimension
Eine Gemeinsamkeit der Künste

LiteraturForschung-Buchreihe
Akademie Verlag, Berlin 1999, 344 Seiten
  • Eberhard Lämmert: Einführung VII
  1. Theorien
    1. Eckart Goebel:
      Stationen der Erzählforschung in der Literaturwissenschaft 3
    2. Hilmar Frank/Tanja Frank:
      Zur Erzählforschung in der Kunstwissenschaft 35
    3. Peter Diezel:
      Narrativik und die Polyphonie des Theaters 53
    4. Jörg Schweinitz:
      Zur Erzählforschung in der Filmwissenschaft 73
    5. Janina Klassen:
      Was die Musik erzählt 89
  2. Interpretationen
    1. Gregor Gumpert:
      Erfahrung eines Augenblicks.
      Eine Lektüre des Essays The School of Giorgione von Walter Pater 111
    2. Claude Keisch:
      Noyer le poisson. Motivüberfülle bei Adolph Menzel 139
    3. Angela Lammert:
      Rhetorik des Schweigens. Skulpturale Erzählformen 157
    4. Tanja Frank:
      Die Metapher einer Wahlverwandtschaft.
      Alfred Hrdlicka: Santa Maria delle Grazie - Lionardos Abendmahl restauriert von Pier Paolo Pasolini 175
    5. Hilmar Frank:
      Katastrophenlandschaft. Geschichte, diskontinuierlich erzählt 201
    6. Peter Diezel:
      Den »Führer« vorführen.
      Bertolt Brechts Der aufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui am Berliner Ensemble (1959) und George Taboris Mein Kampf am Maxim Gorki Theater (1990) 223
    7. Jörg Schweinitz:
      Der ›Stein der Stereotypie‹.
      Der Diskurs zur Standardisierung des Erzählens in der klassischen deutschen Filmtheorie 263
    8. Janina Klassen:
      Das klagende Lied. Gustav Mahlers Opus l 293
    9. Norbert Albrecht:
      Musik zum Sprechen bringen. Aspekte der Narration in der frühen DDR-Musik 305