Ursula Röper, Martin Treml (Hg.)

Heiliges Grab – Heilige Gräber
Aktualität und Nachleben von Pilgerorten

Schriftenreihe des Museums Europäischer Kulturen Bd. 13
Lukas Verlag für Kunst- u. Geistesgeschichte, Berlin 2014, 180 Seiten
ISBN: 978-3-86732-171-6

Das Heilige Grab in Jerusalem und seine Repliken sind zentrale Erinnerungsorte der christlichen Kultur und Frömmigkeit. Seine Besonderheit besteht darin, dass es keinen Körper enthält und dass auch in diesem Umstand die Auferstehungshoffnung der Christen gründet. Heilige Gräber und ihr Kult sind jedoch nicht nur Bestandteil vieler anderer Religionskulturen; man findet sie auch in der säkularisierten Republik und in derjenigen Staatsform, die eine klassenlose Gesellschaft anstrebt. Namhafte Kunsthistoriker, Literatur- und Religionswissenschaftler analysieren Beispiele aus Christentum und Judentum und säkularisierte Heroengräber. Der Band veröffentlicht eine Auswahl von Beiträgen aus zwei Tagungen, die im Begleitprogramm der Ausstellung »Sehnsucht nach Jerusalem. Wege zum Heiligen Grab« im Kloster Stift zum Heiligengrabe in den Jahren 2010 und 2011 stattfanden.

bestellen

Veranstaltung

Tagung
02.04.2011 – 03.04.2011 · 02.00 Uhr

Heiliges Grab – Heilige Gräber. Aktualität und Nachleben von Pilgerorten

Kloster Stift zum Heiligengrabe, Stiftsgelände 1, 16909 Heiligengrabe

weiterlesen