Welt hinter dem Spiegel
Zum Status des Autors in der russischen Literatur der 1920er bis 1950er Jahre

LiteraturForschung-Buchreihe
Akademie Verlag, Berlin 1998, 310 Seiten
  • Klaus Städtke:
    Einleitung VII
  1. Autorschaft im Umbruch:
    Von der Moderne zur Stalinzeit
    1. Klaus Städtke:
      Von der Poetik des selbstmächtigen Wortes zur Rhetorik des Erhabenen.
      Zum Status des literarischen Autors am Übergang zur Sowjetepoche 3
    2. Christa Ebert:
      Der Ort des Dichters am Ausklang der Moderne.
      Maksimilian Vološins Haus des Dichters 39
    3. Georg Witte:
      Therapeutische Geschichten.
      Ein autobiographischer und ein heterobiographischer Text Zoščenkos 61
    4. Natascha Drubek-Meyer:
      Die Frage der Urheberschaft im Karneval und die Kehrseite des Dialogbegriffes.
      Eine Lektüre von Bulgakovs Der Meister und Margarita mit und gegen Bachtin 77
    5. Andrea Gotzes:
      Benennung der Theater--»Schufte«.
      Majakovskijs Selbstentwurf als Richter im dritten Akt von Das Schwitzbad 115
  2. Rezeptionsmuster:
    Der Autor - Kultfigur oder Angeklagter?
    1. Rainer Grübel:
      Gabe, Aufgabe, Selbstaufgabe: Dichter-Tod als Opferhabitus. Zur Genese des sowjetischen Personenkultes aus Dichtertod, Lenin- und Puškingedenken 139
    2. Klaus Harer:
      Die Reputation des Dichters als Resultat der Umwertung der Werte in der sowjetischen Gesellschaft. Am Beispiel der Rezeption Michail Kuzmins 205
    3. Michail Bezrodnyj:
      Osip MandeI'štam: Opfer von politischer Verfolgung oder von poetischer Eingebung? 219
  3. Der Ort des Autors in der späten Stalinzeit
    1. Leonid Heller:
      Der kontrollierte Kontrolleur oder Paradoxa des autoritären Wortes im sozialistischen Realismus 235
    2. Franziska Thun:
      Das Dichter-Ich in der Spannung zwischen Text und Subtext.
      Zur Situation des literarischen Autors in der späten Stalin-Zeit am Beispiel von Aleksandr Tvardovskijs Heimat und Fremde 247
    3. Wolfgang Stephan Kissel:
      Zur Poetik der Memoiren Nadežda Mandel'štams.
      Biographische Rekonstruktion nach dem Kulturbruch der Stalin-Zeit 269