Publikationen

Das ZfL präsentiert seine Forschungsergebnisse in den unterschiedlichsten Formaten (Monographien, Sammelbände, Aufsätze). Zwei gesonderte Buchreihen des ZfL erscheinen aktuell im Wilhelm Fink Verlag (Buchreihe Trajekte) und im Kulturverlag Kadmos (LiteraturForschung). Als Unterzeichner der Berlin Declaration on Open Access to Knowledge in the Sciences and Humanities unterstützt das ZfL und seine Bibliothek den freien Zugang zu öffentlich finanzierten Forschungsergebnissen im Internet.

Über das rechts stehende Suchfeld sind die Publikationen des ZfL nach Autorennamen und Stichwörtern durchsuchbar.

Bücher

Die Forschungsergebnisse des ZfL werden als Monographien und in Form von Sammelbänden vorgelegt. Sie erscheinen in der Regel in deutscher Sprache, aber auch auf Englisch, Französisch oder Georgisch.

weiterlesen

Buchreihen

Das ZfL gibt zwei Buchreihen heraus: im Wilhelm Fink Verlag die Buchreihe Trajekte (seit 2003) und im Kulturverlag Kadmos die Reihe LiteraturForschung (seit 2006, bis dahin im Akademie Verlag).

weiterlesen

Open Access

Das ZfL unterstützt den freien Zugang zu öffentlich finanzierten Forschungsergebnissen im Internet. Diese werden auf der Open Access-Publikationsplattform CompaRe zur Verfügung gestellt.

weiterlesen

Forum interdisziplinäre Begriffsgeschichte (FIB)

Die Open-Access-Publikation E-Journal »Forum interdisziplinäre Begriffsgeschichte (FIB)« erscheint ein- bis zweimal pro Jahr.

weiterlesen

Online-Publikation Interjekte

Das ZfL veröffentlicht die in loser Folge online erscheinenden »Interjekte« als Open-Access-Publikation.

weiterlesen

Jahresberichte

Der Jahresbericht dokumentiert sämtliche Aktivitäten des ZfL und ist sowohl als Download als auch als Buch erhältlich.

weiterlesen

Aktuelle Publikationen

Herbert Kopp-Oberstebrink, Hannah Markus, Martin Treml, Sigrid Weigel (Hg.)
Unter Mitarbeit von Theresia Heuer

Gershom Scholem: Poetica
Schriften zur Literatur, Übersetzungen, Gedichte

Jüdischer Verlag im Suhrkamp Verlag, Berlin 2019, 783 Seiten
978-3-633-54292-5
Andrea Erwig, Sandra Fluhrer (Hg.)

Berühren. Relationen des Taktilen in Literatur, Philosophie und Theater

Komparatistik Online, Ausgabe 2019
Gießen 2019, 168 Seiten
ISSN: 1864-8533
Lena Abraham, Kira Jürjens, Edith Anna Kunz, Elias Zimmermann (Hg.)

Fenster – Korridor – Treppe
Architektonische Wahrnehmungsdispositive in der Literatur und in den Künsten

Aisthesis Verlag, Bielefeld 2019, 220 Seiten
ISBN: 978-3-8498-1317-8
Rosa Eidelpes

Entgrenzung der Mimesis
Georges Bataille – Roger Caillois – Michel Leiris

LiteraturForschung Bd. 35
Kulturverlag Kadmos, Berlin 2018, 235 Seiten
ISBN: 978-3-86599-402-8
Judith Elisabeth Weiss (Hg.)

Kunstnatur I Naturkunst
Natur in der Kunst nach dem Ende der Natur

KUNSTFORUM international, Bd. 258
Köln 2018, 335 Seiten
ISSN: 0177-3674
Davide Giuriato, Philipp Hubmann, Mareike Schildmann (Hg.)

Kindheit und Literatur
Konzepte – Poetik – Wissen

Litterae, Band 235
Rombach Verlag, Freiburg 2018, 340 Seiten
ISBN: 978-3-7930-9918-5
Tatjana Petzer (Hg.)

Literatur und Revolution
Rückblicke auf 100 Jahre Oktoberrevolution

Reflexionen des Gesellschaftlichen in Sprache und Literatur, Band 6
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Halle 2018, 152 Seiten
E-ISBN: 978-3-86829-976-2
Zaal Andronikashvili (Hg.)

Merab Mamardaschwili: Die Metaphysik Antonin Artauds

Fröhliche Wissenschaft Bd. 113
Matthes & Seitz, Berlin 2018, 109 Seiten
ISBN 978-3-95757-624-8
Michael Auer, Claude Haas (Hg.)

Kriegstheater
Darstellungen von Krieg, Kampf und Schlacht in Drama und Theater seit der Antike

Abhandlungen zur Literaturwissenschaft
J.B. Metzler, Stuttgart 2018, 301 Seiten
ISBN: 978-3-476-04647-5
Andrea Erwig

Waiting Plots
Zur Poetik des Wartens um 1900

Periplous. Münchener Studien zur Literaturwissenschaft
Verlag Wilhelm Fink, Paderborn 2018, 420 Seiten
ISBN: 978-3-7705-6252-7
Tatjana Petzer (Hg.)

UNSTERBLICHKEIT
GESCHICHTE UND ZUKUNFT DES HOMO IMMORTALIS

INTERJEKTE 12
Berlin 2018, 64 Seiten
Patrick Hohlweck

»Verwandlung in Blatt«
Carl Einsteins formaler Realismus

Kaleidogramme Bd. 170
Kulturverlag Kadmos, Berlin 2018, 408 Seiten
ISBN 978-3-86599-397-7