Vortrag
11.10.2017 · 19.00 Uhr

Emily Apter (New York University): Gender/ Genre/ Geschlecht. Rethinking Terms of Gender Ontology, Sexual Difference, Epigenetics

Ort: ZfL, Schützenstr. 18, 10117 Berlin, Trajekte-Tagungsraum 308

Öffentliche Abendveranstaltung der 7. Internationalen Sommerakademie des ZfL 2017
Genealogien der Diversität. Kontexte und Figurationen eines umstrittenen Konzepts

Emily Apter ist seit 2002 Professorin für Französisch und Vergleichende Literaturwissenschaften an der New York University. Nach ihrer Promotion an der Princeton University lehrte sie unter anderem an der UCLA und der Cornell University, darüber hinaus ist sie 2017–2018 Präsidentin der American Comparative Literature Association. Zu ihren vielen Forschungsinteressen zählen die Übersetzungstheorie und -praxis, Sexualität und Gender und die Philosophie von der Kritischen Theorie bis zum Poststrukturalismus.

Publikationen (Auswahl):

  • Unexceptional Politics: A Glossary of Obstruction, Interference, the Impolitic (im Erscheinen, Verso 2017)
  • Against World Literature: On the Politics of Untranslatability (Verso 2013)
  • The Translation Zone: A New Comparative Literature (Princeton UP 2006)
  • Feminizing the Fetish: Psychoanalysis and Narrative Obsession in Turn-of-the-Century France (Cornell UP 1991)
  • Continental Drift: From National Characters to Virtual Subjects (University of Chicago Press 1999)