Moritz Gansen

Zur Person / Vita

  • seit 2022, Leibniz-Zentrum für Literatur- und Kulturforschung, wissenschaftlicher Mitarbeiter
  • 2021–2022, Humboldt-Universität zu Berlin, Institut für Kulturwissenschaft, wissenschaftlicher Mitarbeiter [Elternzeitvertretung]
  • seit 2019, Centre Marc Bloch, assoziierter Doktorand
  • seit 2017, diffrakt | zentrum für theoretische peripherie e.V., Gründungsmitglied
  • seit 2016, Technische Universität Darmstadt, Promotion im Fach Philosophie
  • seit 2014, freie Tätigkeit als Übersetzer, Lektor und Dramaturg
  • 2014, MA in Philosophie, Abschlussarbeit: »A Different Difference? Gilles Deleuze and French Hegelianism«
  • 2012–2013, Alexander-von-Humboldt-Institut für Internet und Gesellschaft, wissenschaftlicher Mitarbeiter
  • 2011–2014, Freie Universität Berlin, Studium der Philosophie
  • 2011–2012, Centre for Research in Modern European Philosophy, Kingston University, Studium der Philosophie
  • 2011, MA in Critical and Creative Analysis, Goldsmiths College, University of London, Abschlussarbeit: »Towards a Dingpolitik of Aesthetics: From Kantian Aesthetics to Latourian Quasi-Aesthetics«
  • 2010–2011, Goldsmiths College, University of London, Studium der Kulturtheorie (Critical and Creative Analysis)
  • 2010, BA in English and American Studies und Philosophie, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Abschlussarbeit: »Staging Subversion: Towards a Politics of Theatre in the Works of Antonin Artaud and Sarah Kane«
  • 2007–2010, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Studium der Anglistik/Amerikanistik, Philosophie

Gastaufenthalte

  • 2019, Gastforscher, Department of Comparative Literature, New York University

Jury-, Ausschuss- und Beiratsmitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für französischsprachige Philosophie, Vorstandsmitglied
  • Deutsche Gesellschaft für Philosophie, Vorstandsmitglied
  • diffrakt | zentrum für theoretische peripherie, Gründungsmitglied
  • Society for European Philosophy, Vorstandsmitglied

Publikationen

Herausgeberschaft

Aufsätze

  • [im Erscheinen] (mit Hannah Wallenfels, Lilja Walliser) Authorship/s, in: The Philosopher 110.4 (2021)
  • »To Make Us Think, in French, Things Which Were Very New.« Jean Wahl and American Philosophy, in: Michael Festl (Hg.), Pragmatism and Social Philosophy. American Contributions to a European Discipline. Abingdon-on-Thames: Routledge 2021, S. 49–67
  • (mit Edna Bonhomme, Sara Morais dos Santos Bruss) Everything for Everyone, in: Nacre Journal 4 (2020), 20–29
  • (mit Corinne Kaszner) Vom Nutzen und Nachteil der Philosophiegeschichte für die Philosophie, in: Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Philosophie 42 (2018), 2–5
  • (mit Hannah Wallenfels, Florian Glück, Sebastian van Vugt) Militanter Optimismus? in: gespraeche 3 (2017), 115–163
  • »Everywhere There Are Sad Passions.« Gilles Deleuze and the Unhappy Consciousness, in: Sjoerd van Tuinen, Ceciel Meiborg (Hg.), Deleuze and the Passions. New York: Punctum Books 2016, 21-40
  • (mit Elisabeth Schilling) Dance and Philosophy: A Conversation, in: Annette Arlander (Hg.), This and That: Essays on Live Art and Performance Studies. Helsinki: Theaterakademie, 2014, 136–143
  • (mit Elisabeth Schilling) Thinking Performance: René Pollesch’s Interpassive Theatre and Beyond, in: Julia Helen Minors (Hg.), How Performance Thinks. Kingston upon Thames: Performance Research Unit 2013, 155–161
  • Die Unmöglichkeit der Heimkehr: Deleuzoguattarische Rekonzeptionen von »Heimat«, »Reise« und »Heimkehr« anhand von Cabeza de Vacas Naufragios, in: Helge Baumann, Maria Rossdal, Michael Weise, Stephanie Zehnle (Hg.), Habt euch müde schon geflogen? Reise und Heimkehr als kulturanthropologische Phänomene. Marburg: Tectum 2010, 137–158

Übersetzungen (Auswahl)

  • [im Erscheinen] Quentin Meillassoux, Iteration, Reiteration, Wiederholung: Eine spekulative Analyse des Zeichens ohne Bedeutung. Leipzig: Merve 2022
  • [im Erscheinen] (mit Hannah Wallenfels) Susanne Pfeffer (Hg.), Speculations on Anonymous Materials. Leipzig: Merve 2022
  • Emily Brownell, Better Shelter, in: Karin Krauthausen, Rebekka Ladewig (Hg.), Modell Hütte. Zürich: diaphanes 2021, 221–238
  • Timothy Ingold, Die Textilität des Herstellens, in: Karin Krauthausen, Rebekka Ladewig (Hg.), Modell Hütte. Zürich: diaphanes 2021, 83–102
  • Didier Debaise, Vom Reiz des Möglichen. Natur als Ereignis, Berlin: August Verlag 2021
  • Catherine Malabou, Heideggers Wandel, in: Michael Friedman, Angelika Seppi (Hg.), Martin Heidegger: Die Falte der Sprache, Wien: Turia + Kant 2017
  • Jean-Luc Nancy, Utopia Today: Questions to Jean-Luc Nancy, in: Lukas Franke, Hannah Wallenfels, Spectre Europe, Wien: Werk-X 2016
  • (mit Robin Mackay) Quentin Meillassoux, Iteration, Reiteration, Repetition: A Speculative Analysis of the Sign Devoid of Meaning, in: Armen Avanessian, Suhail Malik (Hg.), Genealogies of Speculation, London: Bloomsbury 2016
  • (mit Hannah Wallenfels) Armen Avanessian, Robin Mackay (Hg.), #Akzeleration#2, Berlin: Merve 2014
  • Monika Fludernik, Die natürlichkeitstheoretische Erzählforschung (natural narratology) und das Problem kognitiver Wahrnehmungsraster, in: Anja Müller-Wood, Winfried Eckel (Hg.), Macht des Erzählens Remscheid: Gardez, 2011

Vorträge

  • The Critique of Speculations: Notes on Anthropology, Philosophy, and SF, Tagung »Welten. Zonen. Atmosphären. Seismographien des Anthropozäns«, online/Universität Bremen, 1.10.2021
  • Pragmatismus in Frankreich, Tagung »Das Wahre, Gute und Schöne. XXV. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Philosophie«, online/Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, 7.9.2021
  • Gilles Deleuze (1925-1995): Dialogues, Tagung »Annual Conference of the Society for European Philosophy and the Forum for European Philosophy (SEP-FEP)«, online, 6.11.2020
  • Pragmatismus in Frankreich, Colloquium des Forschungsschwerpunkts 4, Centre Marc Bloch, online, 30.4.2020
  • L’accueil du concept, Workshop »Accueil, hospitalité, espace(s) politiques«, Centre Marc Bloch, Berlin, 25.10.2019
  • On Philosophy Considered as one of the Fine Arts, Tagung »Annual Conference of the Society for European Philosophy and the Forum for European Philosophy (SEP-FEP)«, Royal Holloway, 27.08.2019
  • Heroes of Pragmatism: On the French Reception and Transformation of Pragmatism, Tagung »The Reception of Pragmatism in Europe«, Universität St. Gallen, 7.6.2019
  • Französische Theorie, unfranzösische Philosophie?, Tagung »Theorieübersetzungsgeschichte«, Freie Universität Berlin, 23.11.2018
  • Einführung: Vom Nutzen und Nachteil der Philosophiegeschichtsschreibung für die Philosophie (mit Corinne Kaszner), Tagung »Kanon | Lücken | Codes: Methoden und Perspektiven der Philosophiegeschichtsschreibung«, Technische Universität Darmstadt, 19.7.2018
  • UnFrench Philosophy, Tagung »Annual Conference of the Society for European Philosophy and the Forum for European Philosophy (SEP-FEP)«, University of Essex, 19.6.2018
  • Unfranzösische Philosophie, Workshop »Was ist französische Philosophie?«, Humboldt-Universität zu Berlin, 18.5.2018
  • »Überall triste Leidenschaften«: Gilles Deleuze und das unglückliche Bewusstsein, Tagung »Norm und Natur. Kongress der DGPhil«, Humboldt-Universität zu Berlin, 25.9.2017
  • The Social Life of Concepts: Notes on Method, Tagung »Annual Conference of SEP-FEP«, University of Winchester, 5.9.2017
  • Radical Empiricism, Night of Philosophy, Moderna Museet, Stockholm, 17.6.2017
  • Philosophers’ Ways: Jean Wahl and Gilles Deleuze, Tagung »Annual Conference of SEP-FEP«, Regent’s University London, 25.8.2016
  • (mit Clemens Apprich) Introduction, Tagung »Tracing Bergson, Transdisciplinary Perspectives on Life and the Sciences«, Leuphana Universität Lüneburg, 22.6.2016
  • »To Make Us Think, in French, Things that Were Very New.« Jean Wahl and Gilles Deleuze, Tagung »Continuities in Modern French Philosophy«, University of Dundee, 3.4.2016
  • Struktur und Werden, Institut für Ethnologie, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, 1.2.2016
  • (mit Samo Tomšič) Introduction, »Life – Information – Technology: Transdisciplinary Perspectives on the Work of Gilbert Simondon«, Humboldt-Universität zu Berlin, 3.12.2015
  • Heroes of Pragmatism: French Frontiers, Tagung »New Frontiers – Annual Conference of SEP-FEP«, University of Dundee, 5.9.2015
  • Modes of Existence: From Bruno Latour to Étienne Souriau, Tagung »Philosophy after Nature – Annual Conference of SEP-FEP«, Universiteit Utrecht, 4.9.2014
  • Die Ästhetik und ihre Revolutionen: Jacques Rancière und die Frühromantik, »Student Lecture Series«, Humboldt-Universität zu Berlin, 10.7.2014
  • »Somebody Has to Play the Role of the Traitor.« Gilles Deleuze and French Hegelianism, Tagung »Hegel and Resistance«, University College Dublin, 27.6.2014
  • »Everywhere There Are Sad Passions.« Gilles Deleuze and the Unhappy Consciousness, Tagung »Deleuze and the Passions«, Erasmus Universiteit Rotterdam, 16.5.2014
  • »Un jour, peut-être, le siècle sera deleuzien.« Über einen Satz Michel Foucaults, Tagung »Perspektiven nach der Postmoderne«, Freie Universität Berlin, 16.11.2013
  • (mit Tzuchien Tho, Knox Peden) From French Philosophy to French Theory, »Historical Materialism Annual Conference«, SOAS, University of London, 7.11.2013
  • An Album of Concrete Metaphysics: Gaston Bachelard’s Philosophy of Dwelling, Tagung »Modern European Philosophy and its Politics – Annual Conference of SEP-FEP«, Kingston University, London, 5.9.2013
  • What Can the Line Do? On Diagrammatic Creativity, Festival »Lapsody: 4th International Festival and Conference of Live Art and Performance Studies«, University of the Arts, Helsinki, 30.5.2013
  • Cosmic Dreams: The Ecological Aesthetics of dOCUMENTA (13), Tagung »Aesthetics in the Twenty-First Century«, Universität Basel, 15.9.2012
  • Romanticism and Inaesthetics: Alain Badiou’s Reading of Hölderlin, Tagung »Annual Conference of SEP-FEP«, Manchester, 7.9.2012
  • Art and Thinking: The Transdisciplinarities of dOCUMENTA (13), Workshop »100 Ideas on 100 Thoughts«, Universität zu Köln, 12.7.2012
  • (mit Elisabeth Schilling) Thinking Performance: René Pollesch’s Interpassive Theatre and Beyond, Tagung »How Performance Thinks«, London Studio Centre, 13.4.2012
  • Inter/Culture/Action: Notes towards Ontopolitics, Tagung »V Training Seminar in Intercultural Dynamics: Knowledge Politics and Intercultural Dynamics – Actions, Innovations, Transformations«, Barcelona Centre for International Affairs, 15.12.2011
  • Die Unmöglichkeit der Heimkehr. Rekonzeptionen von »Heimat«, »Reise« und »Heimkehr« anhand von Cabeza de Vacas Schiffbrüchen, Tagung »Habt euch müde schon geflogen? Reise und Heimkehr als kulturanthropologische Phänomene«, Justus-Liebig-Universität Gießen, 25.4.2009

Lehre

  • WiSe 2021/22: Anna Tsing: Leben auf einem beschädigten Planeten, Humboldt-Universität zu Berlin, Institut für Kulturwissenschaft
  • WiSe 2021/22: Staying with the Trouble: Denken mit Donna Haraway (mit Claire Mélot), Humboldt-Universität zu Berlin, Institut für Kulturwissenschaft
  • WiSe 2020/21: Abécédaire: Denken mit Gilles Deleuze (mit Claire Mélot), Humboldt-Universität zu Berlin, Institut für Kulturwissenschaft