Dr. Alexandra Heimes

Literary scholar, research asscociate with the project »Interferences of Technicity, Theory and Literary Forms since the 1950s«

Research Interests

  • Literatur und (Nicht)Wissen
  • Zeitstrukturen literarischen Erzählens
  • Lebensbegriffe seit dem 18. Jahrhundert
  • kosmologische Spekulation
  • das Tragische in der Moderne

Publications

Herausgaben:

  • Themenheft Modelle und Modellierungen (hg. zus. mit Eva Axer und Eva Geulen), Forum Interdisziplinäre Begriffsgeschichte 4.2 (2016)
  • Suspensionen. Über das Untote (hg. zus. mit Carolin Blumenberg, Erica Weitzman und Sophie Witt). Paderborn: Fink 2015.

Jüngere Aufsätze:

  • „Zufall, Schicksal“, in: Kerstin Andermann/Christoph Jamme (Hg.): 10 Minuten Philosophie. Paderborn: Fink 2017.
  • „Revolution in Permanenz. Auguste Blanquis Ewigkeit durch die Sterne“, in: Reto Rössler/Tim Sparenberg/Philipp Weber (Hg.): Kosmos & Kontingenz . Paderborn: Fink 2016, S. 199-213.
  • „Botenstoffe. Goethes Morphologie der Blume“, in: Isabel Kranz/Alexander Schwan/Eike Wittrock (Hg.): Die Sprache der Blumen. Paderborn: Fink 2016, S. 105-119.
  • „Dramen der Verkennung: Untergänge“, in: Sage Anderson/Jakob Heller/Emanuel John/Lena Ljucovic (Hg.): Übergänge (erscheint 2016 bei Königshausen & Neumann).
  • „Einleitung“ (zus. mit C. Blumenberg, E. Weitzman und S. Witt), in: Suspensionen. Über das Untote. Paderborn: Fink 2015, S. 13-32.

Kürzere Essays/Katalogtexte:

  • „Die Marmortischplatte“, in: Christian Werner: Stillleben BRD. Bielefeld/Berlin: Kerber 2016.
  • „Living Backwards“, Text-Beitrag zur Ausstellung A Secret Garden , Contemporary Institute of Art and<br>Thought (Berlin), 8.–22. Juni 2013.
  • „Pictures from a Damaged Life“, in: Afterall. A Journal of Art, Context and Inquiry . Autumn/Winter 2008.