Projektpräsentation
02.11.2018 · 11.40 Uhr

Mimik-Wissen: interdisziplinär, praxisrelevant, experimentell

Ort: Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften (BBAW), Markgrafenstr. 38, 10117 Berlin

Präsentation des Projektes Epistemische Rückseite instrumenteller Bilder auf der Abschlusstagung des Exzellenzclusters Bild Wissen Gestaltung. Ein Interdisziplinäres Labor
mit Martin Grewe, Lisa Schreiber, Moritz Wehrmann, Sigrid Weigel

Es werden drei Aspekte der Projektarbeit vorgestellt, die zugleich verschiedene Dimensionen des Wissens über Mimik/ Facial Expression darstellen.

Interdisziplinär: Aus Sicht der Informatik und Medienkulturwissenschaft wird die Frage erörtert, auf welche Weise sich die Erkenntnisse und Zugangsweisen zum Gegenstand durch die Zusammenarbeit im Projekt verändert haben.

Praxisrelevant: Präsentation der Plattform »Mimik-Atlas« als avancierte Form der Wissenschaftskommunikation, die das kritische Wissen über die epistemischen sowie bild- und medienhistorischen Implikationen den Nutzern von Emotion-Software und fazialen Codes zugänglich macht.

Experimentell: Vorstellung des »Mimik-Explorers« und der Installation »Face to Face – Interface« als experimentelle bzw. spielerische Formen zur Erprobung und Dekonstruktion fazialer Emotions-Codes.

Programm der Abschlusstagung

Anmeldung zur Tagung (Anmeldefrist: 19.10.2018)

Seit 2012 erforschen an der Humboldt-Universität zu Berlin mehr als 40 verschiedene Disziplinen der Geistes-, Natur- und Technikwissenschaften, Medizin und erstmalig für Grundlagenforschung auch der Gestaltungsdisziplinen Design und Architektur im Exzellenzcluster Bild Wissen Gestaltung. Ein Interdisziplinäres Labor grundlegende Gestaltungsprozesse der Wissenschaften. Auf der Abschlusstagung werden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Interdisziplinären Labors Ergebnisse aus sechs Jahren Clusterforschung präsentieren und in interaktiven Projektpräsentationen Einblicke in die vielfältigen Forschungsaktivitäten von über 30 Projekten geben.