Dr. Moritz Neuffer

Historiker und Kulturwissenschaftler, wissenschaftlicher Mitarbeiter mit dem Projekt Erforschung des persönlichen Archivs der Germanistin, Publizistin und Kulturhistorikerin Hildegard Brenner

Zur Person / Vita

  • Mai 2020: Verteidigung der Dissertation Die journalistische Form der Theorie. Die Zeitschrift »alternative« (1958–1982) an der Humboldt-Universität zu Berlin
  • 2017-2020 Promotionsstipendiat am Leibniz-Zentrum für Literatur- und Kulturforschung
  • 2014-2016 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Kulturwissenschaft der HU Berlin
  • 2012-2013 Mitarbeit im Projekt zur Erforschung des Nachlasses von Reinhart Koselleck am Deutschen Literaturarchiv Marbach
  • Studium der Geschichte, der Germanistik und der Kulturwissenschaft an den Universitäten Hamburg (B.A.), Paris VII und Humboldt-Universität zu Berlin (M.A.)

Gastaufenthalte

  • Jan.-Mai 2022 Visiting Scholar an der New York University, New York City, USA

Arbeitsschwerpunkte

  • Ideengeschichte, Intellectual History, Theoriegeschichte
  • Geschichte der Geistes- und Kulturwissenschaften
  • Theorie und Geschichte sozialer Bewegungen
  • Mediengeschichte, insb. Zeitschriftenforschung
  • Geschichtstheorie

Publikationen

Monografie

Herausgaben

Aufsätze

  • Zeitschriftenforschung als Intellectual History, in: Deutsche Vierteljahrsschrift für Literaturwissenschaft und Geistesgeschichte 97.1 (2023) [angenommen]
  • In Time. Periodical Theories and Philosophies of History in the Nineteenth and Twentieth Centuries, in: Journal of European Periodical Studies 7.2 (2022) [angenommen]
  • The Horseless Age. Die Epochenwende in Automobilzeitschriften um 1900, in: Gwendolin Engels, Claude Haas, Dirk Naguschewski, Elisa Ronzheimer (Hg.): Im Fuhrpark der Literatur. Kulturelle Imaginationen des Autos, Göttingen: Wallstein 2022, 99-108
  • Intentionen der Vergangenheit. Kittsteiner und seine Frühschriften, in: Reinhard Blänkner, Falko Schmieder, Christian Voller, Jannis Wagner (Hg.): Geschichtsphilosophie nach der Geschichtsphilosophie. Kulturgeschichtliche Perspektiven im Ausgang von Heinz-Dieter Kittsteiner, Bielefeld: transcript 2021, 21–50
  • Politischer Stil. Hildegard Brenner, in: Eva Geulen, Claude Haas (Hg.): Der Stil der Literaturwissenschaft (= Sonderheft der Zeitschrift für deutsche Philologie), Berlin: Erich Schmidt Verlag 2021, 207–221
  • Modell Zeitschrift. Rezeption als Produktion im französisch-deutschen Theorietransfer 1964–1969, in: Internationales Archiv für Sozialgeschichte der deutschen Literatur 45.2 (2020), 417–438
  • Alternative Republik Tumult, in: Kultur & Gespenster 20 (2019), 70–113 (mit Philipp Goll und Morten Paul)
  • Rechte Hefte. Rightwing magazines in Germany after 1945 / Zeitschriften der alten und neuen Rechten nach 1945, in: Worlds of Cultural Journals, Eurozine, 4.11.2018 (mit Morten Paul)
  • Elend, in: Falko Schmieder, Georg Toepfer (Hg.): Wörter aus der Fremde. Begriffsgeschichte als Übersetzungsgeschichte, Berlin: Kadmos 2017, 81–85
  • Marxismus-Fatalismus. Heinz Dieter Kittsteiners Geschichtsphilosophie, in: Zeitschrift für Ideengeschichte 11.3 (2017), 21–32 (mit Christian Voller)
  • Arbeit am Material. Die Theorie-Dokumentationen der Zeitschrift alternative, Aufsatz in der Reihe Sonderdruck, Berlin 2017
  • Koselleck liest Kracauer, in: Zeitschrift für Ideengeschichte 7.3 (2013), 123–27
  • Der ›plan total‹ des Charles de Brosses. Die Histoire des navigations aux terres australes zwischen Naturgeschichte und kolonialer Anthropologie, in: Saeculum 63.2 (2013), 265–284

Kurzbeiträge, Rezensionen, Interviews

Vorträge

  • ›Memory Still Haunts History’s Sleep‹. Poetics and Politics of Remembering ›1956‹ and ›1968‹, Tagung »Words, Contention, Memory« der ERC Research Group »Remembering Activism: The Cultural Memory of Protest in Europe«, Universiteit Utrecht, 20.10.2022
  • Movements and Models. Forms of Compression in Theory Journals, Workshop »The Magazine and The Miscellany. Expansion and Compression in the Periodical Press« des Graduiertenkollegs Kleine Formen, Humboldt-Universität zu Berlin, 8.7.2022
  • Dokumentarismus als Methode und Mode. Politische Kulturzeitschriften um 1960, Tagung »Wandlungszonen: Zeitschriften und Öffentlichkeit 1945-1969« des Deutschen Literaturarchivs Marbach, des Leibniz-Zentrums für Literatur- und Kulturforschung und des Arbeitskreises Kulturwissenschaftliche Zeitschriftenforschung, 31.3.2022
  • ›auf gleicher Höhe mit ihrer Zeit‹. Epochenmedium Zeitschrift, 1794–1842, Workshop »Epochenschwellen und Epochenzäsuren« des Leibniz-Instituts für Jüdische Geschichte und Kultur – Simon Dubnow und des Leibniz-Zentrums für Literatur- und Kulturforschung, 2.12.2021
  • From Chronopoetics to Anachronisms. Economies of Timeliness in Modern Intellectual Journals, 9. Jahrestagung der European Society for Periodical Research: »Periodical Formats in the Market: Economies of Space & Time, Competition & Transfer«, Ruhr-Universität Bochum (online), 14.6.2021
  • Worlds of Cultural Journals: What is ›Kulturwissenschaftliche Zeitschriftenforschung‹?, Workshop »Paper and Periodicals – Perspectives on Print Media« der Forschungsgruppe Transnational Periodical Cultures, Johannes Gutenberg-Universität Mainz (online), 2.12.2020
  • Rereadings. ›68‹ as a History of Representations, Journée d'études »The Actuality of ’68: Politics, Aesthetics, and Media in 1960s Germany«, Université de Liège, 5.6.2018 (gemeinsam mit Morten Paul)
  • Was ist das Gegenteil von Apathie? Zur Publizistik der Neuen Linken um 1960, Tagung »Vermessungen einer Intellectual History der frühen Bundesrepublik«, Sächsische Akademie der Wissenschaften zu Leipzig, 1. 12. 2017
  • Theory and Its Audience (Or Lack Thereof), Workshop »Ideas in Print: Journalistic Forms in Intellectual History«,  Humboldt-Universität zu Berlin, 5. Oktober 2017
  • Von der Selbstarchivierung zur digitalen Erforschung? Zum Gesamtverzeichnis der Zeitschrift alternative, Workshop »Zeitschriften als Netzwerke. Perspektiven digitaler Erforschung und Darstellung«, Zentrum für Literatur- und Kulturforschung Berlin, 13. Juli 2017
  • Theorie-Journalismus. Die Zeitschrift alternative im Kontext intellektueller Publizistik (1958-1982), Tagung »Der Zauber der Theorie – Die Geschichte der Ideen in der Neuen Linken 1945 bis heute«, Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam, 4. Juli 2017
  • Documentation and Disclosure: Journalistic Practices in the History of Critical Theory, Workshop »Observing the Everyday. Journalistic Practices and Knowledge Production in the Modern Era«, Deutsches Historisches Institut  Washington DC, 4. März 2017
  • Bewußtseinsbildung. Heinz Dieter Kittsteiner in der Alternative und den Berliner Heften, Tagung »Geschichtsphilosophie nach der Geschichtsphilosophie. Perspektiven der Kulturgeschichte im Ausgang von Heinz Dieter Kittsteiner«, Europa-Universität Viadrina Frankfurt/Oder und Helle Panke Berlin, 1. Dezember 2016
  • Die journalistische Form der Theorie, Tagung »Die Zeitschrift. Sinn, Form, Konjunktur«, Deutsches Literaturarchiv Marbach, 18. November 2016
  • Moderation des Panels »Urbane Verbindungslinien. Prag / Warschau / Rom / Havanna / Mexiko-Stadt«, Tagung »A Tale of 100 Cities. Ideas, Conflicts and Revolt in the 1960s«, Schloss Herrenhausen Hannover, 2. Mai 2016
  • Alternative Republik Tumult, Tagung »McLuhan ist nicht tot. Alternative Publikationsformen seit den 1960er Jahren«, 16. Januar 2016, HfBK Bremen (gemeinsam mit Philipp Goll und Morten Paul)
  • Invisible Communities? Theory Journals and Their Readers, Workshop »Archives éditoriales: pour quelles recherches ?«, Institut Mémoires de l’édition contemporaine (IMEC), Saint-Germain la Blanche-Herbe, 4.4 2014

Lehre