»Mythos Gagarin – Warum fliegt der Mensch ins Weltall?«
Radiobeitrag mit Matthias Schwartz u.a.

Radiobeitrag mit Matthias Schwartz u.a. in der Sendung SWR2 Forum vom 09.04.2021

Vor 60 Jahren, am 12. April 1961, schickte die Sowjetunion eine 20 Millionen PS starke Rakete in den Himmel. Oben in der Spitze saß Juri Gagarin, der erste Mensch im Weltall. Sein erdnaher Flug öffnete den Weg zu unendlichen Weiten. Worin liegt das Vermächtnis Gagarins? Michael Köhler diskutiert mit Prof. Dr. Lisa Gotto (Medienwissenschaftlerin, Universität Wien), Prof. Dr. Stephan Hobe (Direktor des Instituts für Weltraumrecht, Universität Köln) und Dr. Matthias Schwartz (ZfL).

Sendung anhören

 

Audio: © SWR2

Das Leibniz-Zentrum für Literatur- und Kulturforschung hat sich in jedem Fall um die Beachtung der Urheberrechte von Personen und an den verwendeten Materialien bemüht. Im Zweifelsfall kontaktieren Sie bitte die Webredaktion des ZfL.