»Musik, Technik und Beschleunigung«
Vortrag von Frauke Fitzner und Radiogespräch

Vortrag von Frauke Fitzner: »›Die Notwendigkeit, die Werke rascher zu interpretieren‹. Musik, Technik und Beschleunigung«, gehalten am 04.06.2013 in der Vortragsreihe des ZfL im Rahmen der Ausstellung Tempo! Tempo! Im Wettlauf mit der Zeit des Museums für Kommunikation Berlin, gesendet in: Deutschlandradio Wissen, Sendung »Hörsaal« vom 23.02.2014

Wie viele Beats per Minute hat nochmal Beethovens Fünfte? Und was hat das mit unserem Herzschlag zu tun? Frauke Fitzner erklärt, welche Musik am besten in unseren Alltag passt.
In der guten alten Zeit musizierten die Musikanten am Hofe – und die Darbietung war ein Genuß. Heute, wo alles verfügbar und reproduzierbar ist, verflacht meist auch die Musik – sie muss in den sich beschleunigenden Alltag passen. Oder?
Was passierte mit der Musik, als Phonograph und Grammophon erfunden und damit reproduzierbar wurden? Und was sagt uns das, etliche Generationen von Tonträgern später?

Radiosendung (Interview und Vortrag) anhören

Audio: © Deutschlandfunk Nova

Frauke Fitzner: »Die Notwendigkeit, die Werke rascher zu interpretieren«. Musik, Technik und Beschleunigung

Das Leibniz-Zentrum für Literatur- und Kulturforschung hat sich in jedem Fall um die Beachtung der Urheberrechte von Personen und an den verwendeten Materialien bemüht. Im Zweifelsfall kontaktieren Sie bitte die Webredaktion des ZfL.