Insa Braun

Doktorandin, Elsa-Neumann-Stipendiatin des Landes Berlin mit dem Projekt Reden über Lyrik

Zur Person / Vita

08/2017 - 12/2017: Visiting Assistant in Research (DAAD), Yale University, New Haven, USA

seit 2016: Doktorandin am ZfL Berlin mit dem Promotionsprojekt "Reden über Lyrik" und Mitglied des bi-nationalen PhD-Netzwerks "Das Wissen der Literatur", Humboldt-Universität zu Berlin

2015 - 2016: Fulbright Visiting Researcher, Johns Hopkins University, Baltimore, USA

2015: Wissenschaftliche Hilfskraft, Goethe-Universität Frankfurt/Main, Institut für Deutsche Literatur und ihre Didaktik & Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Institut für Germanistik, Vergleichende Literatur- und Kulturwissenschaft

2007 - 2014: Studium der Germanistik, Anglistik und Theaterwissenschaft in Bochum (B.A.), Cork und Bonn (M.A.)

Arbeitsschwerpunkte

  • (Frankfurter) Poetikvorlesungen
  • Ästhetische Theorie
  • Rhetorik
  • Kritische Theorie der Frankfurter Schule
  • Poetik und Politik
  • Literatur und Psychoanalyse

Vorträge

„(Anti-)Institutionalisiertes Reden in Frankfurter Poetikvorlesungen“, Sommerschule: Institutionen, Thematisches Netzwerk „Literatur – Wissen – Medien“ & Humboldt-Universität zu Berlin (16.07.2019)

"'Ich ohne Gewähr'. The Absent Subject in Ingeborg Bachmann’s Frankfurt Lectures on Poetics", Tagung: Sharing Subjects: Reading – Talking – Observing, Yale University (19.04.2018)

„Täterinszenierung und literarische Aufarbeitung in Slavenka Drakulićs ‚Keiner war dabei – Kriegsverbrechen auf dem Balkan vor Gericht‘, Tagung: „(Post-)Jugoslawien: Kriegsverbrechen und Tribunale in Literatur, Film und Medien“, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn (25.04.2012)