Kathrin Meyer und Judith Elisabeth Weiss für das Deutsche Hygiene-Museum Dresden (Hg.)

Von Pflanzen und Menschen
Leben auf dem grünen Planeten

Wallstein Verlag, Göttingen 2019, 208 Seiten
ISBN: 978-3-8353-3467-0

Über die häufig unterschätzte Bedeutung von Pflanzen für die menschliche Kultur – ein differenzierter Blick auf die biologischen und kulturellen Dimensionen der Flora.

Begleitband zur Ausstellung: Von Pflanzen und Menschen im Deutschen Hygiene-Museum Dresden (19.04.2019–19.04.2020)

Pflanzen – sie erzeugen die Luft, die wir atmen, bilden die Grundlage unserer Nahrungskette, verhelfen in grünen Ruheoasen zu Erholung und sind wesentlicher Bestandteil unserer Kultur. Trotz dieser immensen Bedeutung nehmen wir sie meist nur als Hintergrundkulisse menschlicher Unternehmungen wahr. Nicht nur wegen ihrer Allgegenwart werden Pflanzen häufig unterschätzt, sondern auch aufgrund ihrer scheinbaren Passivität. Dabei sind Pflanzen komplexe, umfassend vernetzte Lebewesen, deren Existenz die menschliche Kultur überhaupt erst ermöglicht, wie die Autorinnen und Autoren dieses Begleitbandes anschaulich darstellen. Sie zeigen ihre Bedeutung an den Kreuzungspunkten von Biologie, Kulturwissenschaften und Alltagswelt und untersuchen die technische Zurichtung und kulturelle Überformung der Pflanze ebenso wie Auffassungen ihrer Lebendigkeit und ihrer Würde entlang von Begriffen wie Pflanzenseele, Pflanzenrechte, Biofakt, invasive Pflanzen und Patentierung.

Ergänzt werden die Essays durch Auszüge aus Poesie und Literatur, in denen die Pflanze Blüten als Motiv- und Ideengeberin der Künste treibt.
Mit Essays von Veit Braun, Laura Foster, Hans-Werner Ingensiep, Nicole Karafyllis, Florianne Koechlin, Isabel Kranz, Georg Töpfer u.a.