PD Dr. Falko Schmieder

Zur Person / Vita

  • 2017 Habilitation im Fach Kulturwissenschaft an der HU Berlin
  • 2009-2013 Leiter des Forschungsprojekts Übertragungswissen - Wissensübertragungen. Zur Geschichte und Aktualität des Transfers zwischen Lebens- und Geisteswissenschaften (1930/1970/2010) am ZfL
  • WS 2007/08, SS 2008 und WS 2008/09 Gastprofessur in Vertretung des Faches Kommunikationsgeschichte/ Medienkulturen an der FU Berlin
  • seit Oktober 2005 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zentrum für Literaturforschung Berlin
  • seit Oktober 2004 Lehraufträge am Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der FU Berlin und der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt/Oder
  • Promotion 2004 an der FU Berlin (summa cum laude)
  • von Januar 2003 bis September 2004 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (Projekt: Feuerbach-Gesamtausgabe)
  • 1994-2000 Studium der Kommunikationswissenschaften, Politikwissenschaft, Soziologie und Philosophie an der TU Dresden, der Humboldt-Universität zu Berlin und an der FU Berlin

Gastaufenthalte

  • September - November 2014 Fellow am Karl-Jaspers-Haus Oldenburg
  • Fall 2013 Visiting Professor, Department of History, Department of German, Dutch, and Scandinavian, University of Minnesota, MN
  • Spring 2011 Visiting Professor, German Department, Stanford University, CA

Jury-, Ausschuss- und Beiratsmitgliedschaften

  • seit 2016 Mitglied des wissenschaftlichen Beirats der Zeitschrift Dianoia. Rivista di filosofia
  • seit 2015 Mitglied des wissenschaftlichen Beirats der Zeitschrift Conceptos Históricos
  • seit 2012 Mitglied im Beirat der Zeitschrift Boletín de Estética
  • seit 2012 Mitherausgeber der Schriftenreihe kommunikation & kultur
  • seit 2012 Redakteur der Zeitschrift Forum Interdisziplinäre Begriffsgeschichte

Arbeitsschwerpunkte

  • Theorie und Praxis der Begriffsgeschichte
  • Wissenschaftsgeschichte
  • Kritische Theorie
  • Kommunikationsgeschichte/Medientheorie
  • Theorien der Moderne
  • Politische Ökologie
  • Zeitkonzepte
  • Antisemitismus

Publikationen

1. Buchpublikationen:

2. Herausgeberschaften:

3. Aufsätze:

    • Geschichtsmetaphern und ihre Geschichte. Eine Auseinandersetzung mit Reinhart Koselleck, in: Forum Interdisziplinäre Begriffsgeschichte, 10. Jg. H. 1 (2021), S. 25-37; https://www.zfl-berlin.org/files/zfl/downloads/publikationen/forum_begriffsgeschichte/ZfL_FIB_10_2021_1_Schmieder.pdf
    • Entwicklungslinien einer interdisziplinären Begriffsgeschichte von Grenze, in: Dominik Gerst, Maria Klessmann, Hannes Krämer (Hg.), Grenzforschung. Handbuch für Wissenschaft und Praxis, Nomos: Baden-Baden 2021, S. 29-49.
    • Return into Exile. First letters to and from Ernst Bloch (gemeinsam mit Moritz Mutter) in: Detlev Garz, David Kettler (Eds.), First letters after exile by Thomas Mann, Hannah Arendt, Ernst Bloch and others, Anthem Press, London, New York a.o. 2021, p. 100-111.
    • Zur Kritik der zweiten Natur. Die Stellung der kritischen Theorie zwischen historischem Materialismus und Philosophischer Anthropologie, in: Zeitschrift für kritische Theorie, 26. Jg., H. 50-51 (2020), S. 255-269.
    • El concepto de utopía en el marxismo occidental, in: Juan De Dios Bares Partal, Faustino Oncina Coves (Hg.), Utopías y Ucronías. Una aproximación histórico-conceptual, edicions bellaterra, Barcelona 2020, S. 179-202.
    • Sozialtheoretische und begriffsgeschichtliche Aspekte des Problems der Beschleunigung der Geschichte. Überlegungen im Ausgang von Reinhart Koselleck, in: Revista de Historiografica, No. 34 (2020), S. 121-134.
    • Historia conceptual e historia de las ciencias. Situación actual y perspectivas de investigación (gem. mit Ernst Müller), in: Conceptos Históricos, 5. Jg., N. 8 (2019), S. 116-159.
    • El concepto de crítica de la Teoría Crítica. Una aportación histórico-teórica a su empleo como modelo y objeto de la historización, in: Faustino Oncina Coves (Hg.), Crítica de la modernidad. Modernidad de la crítica (Una aproximación histórico-conceptual), Valencia (Pre-Textos) 2019, S. 103-119.
    • „Wir müssen die Dinge denunzieren, um die Menschen für deren Genuss zu befreien.“ Versprechen und Verfall des Gebrauchswerts – Überlegungen zu einer Schlüsselkategorie der Revolutionstheorie und Kapitalismuskritik der 68er-Bewegung, in: Dennis Göttel, Christina Wessely (Hg.), Im Vorraum. Lebenswelten Kritischer Theorie um 1969, Berlin 2019, S. 113-142.
    • Editorial zu: Bestandsaufnahme begriffsgeschichtlicher Forschung zum 20. Jahrhundert, in: Forum interdisziplinäre Begriffsgeschichte, 7.Jg., Heft 1 (2019), S.4-5
    • On the Dialectics of Ecological World Concepts, in: Helge Jordheim, Erling Sandmo (Ed.), Conceptualizing the World. An Exploration across Disciplines, New York, Oxford 2019, S. 94-107.
    • Ikonologische Transgressionen der Begriffsgeschichte und ihre historischen Motive im Vergleich 1930-1970, in: Forum Interdisziplinäre Begriffsgeschichte (E-Journal), 7. Jahrgang, 1. Ausgabe (2018), S. 44-49.
    • Begriffsgeschichte und Wissenschaftsgeschichte. Bestandsaufnahme und Forschungsperspektiven (gemeinsam mit Ernst Müller), in: Geschichte und Gesellschaft 44 (2018), S. 79-106.
    • Verbraucher, in: Wörter schlafen nicht. Essays, hg. v. Literarisches Colloquium Berlin, 2018, S. 40-43.
    • ,Geschichte‘ als geschichtliches Problem. Adornos rettende Kritik Oswald Spenglers, in: Christian Voller, Gottfried Schnödl, Jannis Wagner (Hg.), Spenglers Nachleben. Studien zu einer verdeckten Wirkungsgeschichte, Lüneburg 2018, S. 83-104.
    • Lagerzivilisation, in: Dirk Naguschewski, Matthias Schwartz (Hg.), Schalamow. Lektüren, Berlin 2018, S. 149-162.
    • ,Eingebaute Verantwortungslosigkeit‘. Systembedingungen mangelnder Nachhaltigkeit, in: Anna Henkel u.a. (Hg.), Reflexive Responsibilisierung. Verantwortung für nachhaltige Entwicklung, Bielefeld 2018, S. 183-196.
    • Charaktermaske, in: Falko Schmieder, Georg Toepfer (Hg.), Wörter aus der Fremde. Begriffsgeschichte als Übersetzungsgeschichte, Berlin 2018, S. 58-64.
    • Wörter aus der Fremde. Begriffsgeschichte als Übersetzungsgeschichte – Einleitung (gemeinsam mit Georg Toepfer), in: Falko Schmieder, Georg Toepfer (Hg.), Wörter aus der Fremde. Begriffsgeschichte als Übersetzungsgeschichte, Berlin 2018, S. 9-17.
    • Von Extrem zu Extrem. Stationen der Geschichte eines brisanten Begriffs, in: Archiv für Begriffsgeschichte, Bd. 58, Hamburg 2017, S. 87-110.
    • Gleichzeitigkeit des Ungleichzeitigen. Zur Kritik und Aktualität einer Denkfigur, in: Zeitschrift für kritische Sozialtheorie und Philosophie, Bd. 4, H. 1-2 (2017), S. 325-363.
    • Absolutismus der Wirklichkeit. Zum Verständnis moderner Geschichte bei Hans Blumenberg und Reinhart Koselleck, in: Anne Gräfe, Johannes Menzel (Hrsg.), Un/Ordnungen Denken. Beiträge zu den Historischen Kulturwissenschaften, Berlin 2017, S. 58-77.
    • Método y función del pensiamento constelativo en Walter Benjamin y Theodor W. Adorno, in: Faustino Oncina Coves (Ed.), Constelaciones, Pre-Textos Valencia 2017, S. 145-166.
    • Zwang wird Sinn. Kittsteiners Benjaminlektüren im Kontext (gem. mit Christian Voller und Jannis Wagner), in: Christine Blättler, Christian Voller (Hrsg.), Walter Benjamin. Politisches Denken, Baden-Baden 2016, S. 233-241.
    • Überleben, in: Benjamin Bühler, Stefan Willer (Hrsg.), Futurologien. Ordnungen des Zukunftswissens, München 2016, S. 327-338.
    • Entwicklung/Evolution, in: Christian Bermes / Ulrich Dierse / Annika Hand (Hrsg.), Schlüsselbegriffe der Philosophie des 19. Jahrhunderts, Archiv für Begriffsgeschichte, Sonderheft, Hamburg 2015, S. 165-190.
    • Leben jenseits des Lebens. Die Transformation der Beziehung von Leben und Tod durch den Nationalsozialismus, in: Katrin Solhdju / Ulrike Vedder (Hrsg.), Das Leben vom Tode her. Zur Kulturgeschichte einer Grenzziehung, München 2015, S. 63-76.
    • Urgeschichte der Nachmoderne. Zur Archäologie des Anthropozäns, in: Forum Interdisziplinäre Begriffsgeschichte (E-Journal), 3. Jahrgang, 2. Ausgabe (2014), S. 43-48; auch in: Trajekte, Nr. 27, 2013, S. 44-48.
    • Geschichte als Realexperiment. Problem und Metaphorik der Unverfügbarkeit, in: Zeitschrift für Kulturphilosophie, 8. Jg. (2014), Heft 1, S. 35-46.
    • Die Entstehungsphase des Konzepts Survival of the fittest, in: Forum Interdisziplinäre Begriffsgeschichte (E-Journal), 3. Jahrgang, 1. Ausgabe (2014), S. 47-59.
    • Anführungszeichen als Symptom. Zum historischen Bedeutungs- und Funktionswandel einer Zeichenform, in: Forum Interdisziplinäre Begriffsgeschichte (E-Journal), 2. Jahrgang, 1. Ausgabe (2013), S. 61-66.
    • Kommunikation, in: Lars Koch (Hg.), Angst. Ein interdisziplinäres Handbuch, Stuttgart 2013, S. 197-205.
    • Unheilige Berge. Über den Abfall des Menschen, in: Trajekte, 13. Jg., Nr. 26, 2013, S. 47-51.
    • On the Significance of the Projection Metaphor for Feuerbach’s Critique of Religion and Materialist Philosophy, in: Arthur Cools, Walter Van Herck, Koenraad Verrycken (eds.), Metaphors in modern and contemporary Philosophy, Brüssel 2013, S. 187-204.
    • Formas de pensar la temporalición y su transfomación histórica. Una discusion con Reinhart Koselleck, in: Faustino Oncina Coves (ed.), Tradición e innovación en la historica intelectual. Métodos historiográficos, Madrid 2013, S. 81-94.
    • Nadia Kaabi-Linke: On the track of History, in: Nka. Journal of Contemporary African Art, Duke University Press, Vol. 2013, Number 32, Spring 2013, S. 128-137.
    • No Place Yet. Ernst Bloch’s Utopia in Exile, in: Eckart Goebel, Sigrid Weigel (Eds.), ‚Escape to Life‘. German Intellectuals in New York. A Compendium on Exile after 1933, Berlin, Boston 2012, S. 128-141.
    • Interdisziplinäre Begriffsgeschichte. Zum historischen Index eines unabgegoltenen Programms (gemeinsam mit Ernst Müller), in: Trajekte, 12. Jg., Nr. 24, 2012, S. 4-10.
    • Bewusstloses Produzieren. Zur Pathologie des Arbeitslebens bei Freud und Marx, in: Anna Tuschling, Erik Porath (Hrsg.), Die Arbeit in der Psychoanalyse. Klinische und kulturtheoretische Beiträge, Bielefeld 2012, S. 169-193.
    • Rückkehr ins Exil. Erste Briefe von und an Ernst Bloch (gemeinsam mit Moritz Mutter), in: Detlef Garz, David Kettler (Hrsg.), Nach dem Krieg!-Nach dem Exil? Erste Briefe/First Letters. Fallbeispiele aus dem sozialwissenschaftlichen und philosophischen Exil, München 2012, S. 130-140.
    • On the Beginnings and Early Discussions of the Metaphor ,Survival of the Fittest’, in: Contributions to the History of Concepts, Vol. 6, No.2, Winter 2011, S. 53-68.
    • „…fortfahren, als wäre nichts geschehen.“ Ernst Blochs Utopien im Exil, in: Trajekte, 12. Jg., Nr. 23, 2011, S. 39-45.
    • Vom Lobpreis der Veredelung zum Prospekt der Vernichtung. Aspekte einer Problemgeschichte der Pfropfmetapher, in: Uwe Wirth (Hg.): Impfen, Pfropfen, Transplantieren, Berlin 2011, S. 29-49.
    • Unfassliches Produzieren. Zur politischen Epistemologie des Wunderbegriffs im 20. Jahrhundert, in: Alexander C.T. Geppert, Till Kössler (Hg.), Wunder. Poetik und Politik des Staunens im 20. Jahrhundert, Frankfurt/M. 2011, S. 305-331.
    • Überleben - Geschichte und Aktualität eines neuen Grundbegriffs, in: Falko Schmieder (Hrsg.), Überleben. Historische und aktuelle Konstellationen, München 2011, S. 9-29.
    • Experimentalsysteme in Wissenschaft und Literatur, in: Michael Gamper (Hg.), Experiment und Literatur. Themen, Methoden, Theorien, Göttingen 2010, S. 17-39.
    • Kein Ende der Souveränität? Zu einigen Tendenzen der (kritischen) akademischen Theorieproduktion (gemeinsam mit Matthias Rothe), in: Jenseits von Überwachung, Philosophische Gespräche 20, Berlin 2010, S. 5-18.
    • Die Krise der Nachhaltigkeit. Zur Kritik der politischen Ökologie. Einleitung, in: Falko Schmieder (Hrsg.), Die Krise der Nachhaltigkeit. Zur Kritik der politischen Ökologie, Frankfurt/M. u.a. 2010, S. 7-18.
    • Die wissenschaftlichen Revolutionen von Charles Darwin und Karl Marx und ihre Rezeption in der Arbeiterbewegung, in: Der sich selbst entfremdete und wiedergefundene Marx, hg. v. Helmut Lethen, Birte Löschenkohl, Falko Schmieder, Fink München 2010, S. 39-56.
    • Einleitung: Der sich selbst entfremdete und wiedergefundene Marx (gemeinsam mit den Hrsg.), in: Der sich selbst entfremdete und wiedergefundene Marx, hg. v. Helmut Lethen, Birte Löschenkohl, Falko Schmieder, Fink München 2010, S. 9-23.
    • Dämonischer Mammon. Geld im modernen Fetischismus und Antisemitismus (gemeinsam mit Christine Blättler), in: Recherche. Zeitung für Wissenschaft, Nr. 1/2010, S. 8-10.
    • Vom Survival of the fittest zur Idee der nachhaltigen Entwicklung, in: Iwan-Michelangelo D’Aprile, Ricardo K.S. Mak (Hg.), Aufklärung – Evolution – Globalgeschichte, Hannover 2010, S. 155-171.
    • Die Nichthintergehbarkeit der Geschichtsphilosophie, in: Gedenkschrift für Heinz Dieter Kittsteiner (1942-2008), hg. v. Gangolf Hübinger, Frankfurt/Oder 2009, S. 29-41.
    • Überleben und Nachhaltigkeit. Ein problem- und begriffsgeschichtlicher Aufriss, in: Trajekte, hg. v. Sigrid Weigel, Nr. 18, 9. Jg., 2009, S. 4-11.
    • Dialektik des Pfropfens. Metamorphosen und Metaphorisierungen einer Kulturtechnik, in: Michael Eggers, Matthias Rothe (Hg.): Wissenschaftsgeschichte als Begriffsgeschichte. Terminologische Umbrüche im Entstehungsprozess der modernen Wissenschaften, Bielefeld 2009, S. 213-234.
    • Zur Bedeutung der Computertechnik für die Begriffsgeschichte, in: Jahrbuch für Computerphilologie 9, hg. v. Georg Braungart, Peter Gendolla, Fotis Jannidis, Paderborn 2009, S. 195-208; im www unter: http://computerphilologie.digital-humanities.de/jg07/schmieder.html
    • ,Entwerfungsarten’ im Zusammenhang. Zur interdisziplinären Geschichte des Projektionsbegriffs, in: Ernst Müller/Falko Schmieder (Hg.): Begriffsgeschichte der Naturwissenschaften. Zur historischen Dimension naturwissenschaftlicher Konzepte, Berlin, New York 2008, S. 73-93.
    • Einleitung in: Begriffsgeschichte der Naturwissenschaften. Zur historischen Dimension naturwissenschaftlicher Konzepte, hg. v. Ernst Müller/Falko Schmieder, Berlin, New York 2008, S. XI-XXIII.
    • ›Als der Krieg zu Ende war.‹ Brechts Antigone-Vorspiel, in: Hermann Haarmann (Hg.): Berlin im Kopf - Arbeit am Berlin-Mythos. Exil und innere Emigration 1933 bis 1945, Berlin 2008, S. 137-151.
    • Begriffsgeschichte in den Naturwissenschaften – die historische Dimension naturwissenschaftlicher Konzepte (gemeinsam mit Ernst Müller), in: Archiv für Begriffsgeschichte, Bd. 49, 2007, S. 210-214.
    • Ostrovskij und der sozialistische Märtyrerheld - Arbeit als Ideal und Opfer, in: Sigrid Weigel (Hg.), Märtyrer-Porträts. Von Opfertod, Blutzeugen und Heiligen Kriegern, München 2007, S. 283-286.
    • Zum Begriff und zur Entwicklung des utopischen Denkens, in: Jörg Albertz (Hg.), Utopien zwischen Anspruch und Wirklichkeit, Schriftenreihe der Freien Akademie, Bd. 26, Berlin 2007, S. 25-49.
    • Anatomisches Theater, (Un-)Wissensbühne. Notizen zum Wunderblock, in: Klaus Siebenhaar (Hg.), Die Sprache der Bilder, Berlin 2006, S. 15-32.
    • Leerstellen der Begriffsgeschichte. Zur Aktualität Benjamins für eine kulturwissenschaftlich erweiterte Begriffsgeschichte, in: Trajekte, Nr. 13, 7.Jg., 2006, S. 39-41.
    • Für eine neue Lektüre der Feuerbachkritik der Thesen und der Deutschen Ideologie, in: Karl Marx und die Naturwissenschaften im 19. Jahrhundert, Beiträge zur Marx-Engels-Forschung. Neue Folge 2006, Hamburg 2006, S. 178-206; leicht gekürzte Fassung unter dem Titel: Feuerbach-Marx revisited. Zur Neukonzeption eines revolutionären Bruchs im Denken des 19. Jahrhunderts, in: Christine Zunke (Hrsg.), Oldenburger Jahrbuch für Philosophie 2010, Oldenburg 2011, S. 181-202.
    • Zur Bedeutung des Projektionsbegriffs für Feuerbachs Religionskritik und materialistische Philosophie, in: Ursula Reitemeyer, Tabayuki Shibata, Francesco Tomasoni (Hg.), „Ludwig Feuerbach (1804-1872). Identität und Pluralismus in der globalen Gesellschaft, Münster 2006, S. 267-279. 
    • Begriffsgeschichte im kleinen Grenzverkehr der Disziplinen (gem. m. Ernst Müller), in: Sigrid Weigel (Hg.): 10 Jahre Zentrum für Literaturforschung. Trajekte Extra, Berlin 2006, S. 71-73.
    • Sachzwang, in: Christoph Henning (Hg.), Marxglossar, Berlin 2006, S. 219-224.
    • Zur Kritik der Rezeption des Marxschen Fetischkonzepts, in: Marx-Engels-Jahrbuch 2005, hrsg. von der Internationalen Marx-Engels-Stiftung Amsterdam, Akademie-Verlag Berlin, S. 106-127.
    • Von der Methode der Aufklärung zum Mechanismus des Wahns. Zur Geschichte des Begriffs ›Projektion‹, in: Ulrich Dierse u.a. (Hg.), Archiv für Begriffsgeschichte, Bd. 47, Hamburg 2005, S. 163-189.
    • Das religiöse und das mediale Wunder. Zur Dialektik des Wunderbegriffs 1839, in: Aufklärung und Kritik, Nürnberg 2005, S. 155-164.
    • Vorgeschichte als Ende der Geschichte? Marx und die Konzeption des Posthistoire, in: Aufklärung und Kritik, Sonderheft 10: Was bleibt vom Marxismus, Nürnberg 2005, S. 115-130.
    • Feuerbachs neue Philosophie als neue Religion, in: Jörg Albertz (Hg.), „Aufklärung, Vernunft, Religion – Kant und Feuerbach“, Schriftenreihe der Freien Akademie, Bd. 25, Berlin 2005, S. 147-169.
    • Hegels Kritik und Feuerbachs Rehabilitierung der sinnlichen Gewißheit in fotografietheoretischer Sicht, in: Andreas Arndt, Ernst Müller (Hg.), Hegels ›Phänomenologie des Geistes‹ heute, Sonderband der Deutschen Zeitschrift für Philosophie, Akademie Verlag Berlin 2004, S. 39-57.

4. Miszellen:

      • Diversität, begriffsgeschichtlich (gemeinsam mit Ernst Müller), ZfL-Blog
      • Exhibition talk, Interview, in: Nadia Kaabi Linke, The Future Rewound & The Cabinet of Souls, London 2014, S. 9-25.
      • Zur Geschichte des Holocaust – Bericht von einem Lehraufenthalt an der University of Minnesota, in: Geisteswissenschaftliche Zentren Berlin. Bericht über das Forschungsjahr 2013, Berlin 2014, S. 70-81.
      • An den Rändern der Archive. Zur ZfL-Jahrestagung 2013 (gemeinsam mit Daniel Weidner), in: Trajekte, Nr. 27, 2013, S. 49-51.
      • Vogel (gem. mit Ernst Müller), in: Christine Blättler, Erik Porath (Hrsg.), Ränder der Enzyklopädie, Berlin 2012, S. 155-166.
      • Wohlstand, Sicherheit, Endzeitstimmung und der Begriff des Überlebens. Gespräch mit Timo Kaabi-Linke, in: Überleben - Pop und Antipop in Zeiten des Weniger, Testcard. Beiträge zur Popgeschichte, Nr. 21, 2011, S. 188-195.
      • Der Geschichte auf die Spur kommen. Zur Ausstellung Tatort von Nadia Kaabi-Linke; On the track of history. The Exhibition Tatort of Nadia Kaabi-Linke (übers. von Joel Golb), in: Katalog zur Ausstellung Tatort von Nadia Kaabi-Linke, Berlin 2010, S. 57-64; republished: Nadia Kaabi-Linke: On the track of History, in: Nka. Journal of Contemporary African Art, Duke University Press, Vol. 2013, Number 32, Spring 2013, S. 128-137.
      • Von Engeln und Toren. Gloria Gaynors I will survive, in: Dirk Naguschewski, Stefan Willer (Hg.): Also singen wir. 60 Beiträge zur Kulturgeschichte der Musik, Berlin 2010, S. 77-81.
      • So weiter. The Smiths’ Last Night, in: Dirk Naguschewski, Stefan Willer (Hg.): Also singen wir. 60 Beiträge zur Kulturgeschichte der Musik, Berlin 2010, S. 208-211.
      • „In der zerstörten Wohnung, die auf den Gendarmenplatz geht“: Alain Robbe-Grillets Roman ›La Reprise‹, in: Wolfgang Kreher, Ulrike Vedder (Hg.), Von der Jägerstraße zum Gendarmenmarkt. Eine Kulturgeschichte aus der Berliner Friedrichstadt, Berlin 2006, S. 195-198.

5. Rezensionen:

      • Wolfgang König, Geschichte der Wegwerfgesellschaft. Die Kehrseite des Konsums, Franz Steiner Verlag, Stuttgart 2019, 168 Seiten, in: Soziopolis
      • Susanna Weber: Innovation. Zur Begriffsgeschichte eines modernen Fahnenworts, Baden-Baden: Tectum 2018, in: Forum interdisziplinäre Begriffsgeschichte, 8.Jg., Heft 1 (2019), S. 29-33
      • Perry Anderson: Hegemonie. Konjunkturen eines Begriffs, Berlin: Suhrkamp 2018, in: Forum interdisziplinäre Begriffsgeschichte, 8.Jg., Heft 1 (2019), S.21-24
      • Lucian Hölscher: Die Entdeckung der Zukunft, Göttingen: Wallstein 2016, in: Forum interdisziplinäre Begriffsgeschichte, 8.Jg., Heft 1 (2019), S. 62-65
      • Reinhart Koselleck und die Begriffsgeschichte des 20. Jahrhunderts. Ein Tagungsbericht
      • Jürgen Brokoff, Ursula Geitner, Kerstin Stüssel (Hg.), Engagement. Konzepte von Gegenwart und Gegenwartsliteratur, Göttingen 2016, 463 Seiten, Vandenhoeck & Ruprecht unipress, in: Brecht-Jahrbuch 43, S. 309-314.
      • Benoît Godin, Innovation Contested. The Idea of Innovation over the Centuries, Routledge 2015, 370 S., in: Forum interdisziplinäre Begriffsgeschichte, 5. Jg., Heft 2 (2016), S. Forum interdisziplinäre Begriffsgeschichte, 5. Jg., Heft 2 (2016), S. 97-101.
      • Mehr Dissonanz wagen! Rez. Zu: Hartmut Rosa, Resonanz. Eine Soziologie der Weltbeziehung, in: ZfL-Blog = www.zflprojekte.de/zfl-blog/2016/09/12/falko-schmieder-mehr-dissonanz-wagen/
      • Bernd Sösemann, Propaganda. Medien und Öffentlichkeit in der NS-Diktatur. 2 Bde., in: Archiv für Kulturgeschichte, 95. Bd., Heft 1 (2013), S. 245-246.
      • Georg Toepfers Historisches Wörterbuch der Biologie. Zu methodischen Problemen einer Begriffsgeschichte der Biologie, in: Archiv für Begriffsgeschichte, Bd. 54, Jg. 2012, S. 267-272.
      • Anson Rabinbach, Begriffe aus dem Kalten Krieg. Totalitarismus, Antifaschismus, Genozid, Göttingen 2009, in: Neue politische Literatur, Jg. 54 (2009), S. 332-333.
      • Jürgen Grosse, Kritik der Geschichte. Formen und Probleme seit 1800, Tübingen 2006, in: Weimarer Beiträge, 55. Jahrgang, Heft 2/2009, S. 316-320.
      • Johannes Rohbeck, Marx, Reclam Verlag Leipzig 2006, in: Zeitschrift für Didaktik der Philosophie und Ethik, Heft 1/2008, S. 84-85.
      • Reinhart Koselleck, Begriffsgeschichten. Studien zur Semantik und Pragmatik der politischen und sozialen Sprache, Frankfurt a.M. 2006, in: Weimarer Beiträge, 53. Jg., Heft 3, 2007, S. 476-480.
      • Das Elend feuerbachianischer Kritik, in: Karl Marx und die Naturwissenschaften im 19. Jahrhundert, Beiträge zur Marx-Engels-Forschung. Neue Folge 2006, Hamburg 2006, S. 218-230, Rezension zu Jens Grandt, Ludwig Feuerbach und die Welt des Glaubens, Münster 2006.
      • Tigersprung ins Vergangene. Francisco De Ambrosis Pinheiro Machado aktualisiert Benjamins Geschichtskonzeption, in: Literaturkritik.de, Rez. zu: Francisco De Ambrosis Pinheiro Machado, Bild und Bewusstsein der Geschichte. Figuratives Denken bei Walter Benjamin.
      • Erwachen aus dem Traumschlaf. Ji-Hyun Ko will einen neuen Zugang zu Benjamins Passagen-Werk schaffen, in: Literaturkritik.de. Rezension zu: Ji-Hyun Ko, Geschichtsbegriff und historische Forschung bei Walter Benjamin. Ein Forschungsprogramm zu Benjamins Kategorien Geschichte, Moderne und Kritik, FfM u.a. 2005.
      • Jutta Müller-Tamm, Abstraktion als Einfühlung. Zur Denkfigur der Projektion in Psychophysiologie, Kulturtheorie, Ästhetik und Literatur der frühen Moderne, Freiburg 2005, in: Weimarer Beiträge, 52. Jg., Heft 3, 2006, S. 471-474.
      • Rez. zu: Hirsch, Michael, Vanessa Joan Müller und Nicolas Schafhausen (Hg.), Adorno. Die Möglichkeit des Unmöglichen, Verlag Lukas & Sternberg, New York-Berlin 2003, in: Das Argument 263, 47. Jg., Heft 5/6, S. 272-274.
      • Rez. zu: Hermann Haarmann (Hg.), Erwin Piscator. Briefe 1909-1936, in: Jahrbuch für Kommunikationsgeschichte, 7.Bd. 2005, S. 277.
      • Den Widerspruch denken, Rez. zu: Marco Iorio, Karl Marx – Geschichte, Gesellschaft, Politik. Eine Ein- und Weiterführung, in: Marx-Engels-Jahrbuch 2004, Berlin 2005, S. 268-271.
      • Wir müssen alle durch den Feuerbach, Rez. zu: Karl Marx, Friedrich Engels, Joseph Weydemeyer, Die Deutsche Ideologie. Vorabpublikation aus Band 5 der Ersten Abteilung der MEGA, Marx-Engels-Jahrbuch 2003, Berlin 2004, in: Freitag, 18.6. 2004, S. 15.

 

  •      

Vorträge

Organisation von Tagungen und Workshops       

  • Verwalten – verwerten – vernichten. Kulturpoetische Formationen des Abfalls seit 1930 (gemeinsam mit David-Christopher Assmann und Jörg Schuster), ZfL Berlin, 15.-16. November 2019.
  • Klasse im 21. Jahrhundert (gemeinsam mit Frank Engster und Patrick Eiden-Offe), Helle Panke Berlin, 19. Oktober 2019.
  • Aussterben. Darstellungen und Diskurse am Beispiel bedrohter Arten und Sprachen (gemeinsam mit Eva Geulen und Georg Toepfer), ZfL Berlin, 25. bis 27. April 2019.
  • Geschichtsphilosophie nach der Geschichtsphilosophie? Perspektiven der Kulturgeschichte im Ausgang von Heinz Dieter Kittsteiner (gemeinsam mit Reinhard Blänkner, Christian Voller, Jannis Wagner), Europa-Universität Viadrina, Frankfurt/Oder; Helle Panke Berlin, 1.-12. Dezember 2016.
  • The Politics of Form. What Does Art Know about Society? (gemeinsam mit Ulrich Plass und Matthias Rothe), ZfL Berlin, 17.-19.11.2016.
  • Begriffsgeschichte und die Epochenschwellen der Moderne, Internationale Tagung, ZfL Berlin, 18. bis 19. November 2015
  • Simposio Internacional Walter Benjamin: Enlightenment and Secularization, Buenos Aires, 12.-13. März 2015. (Gemeinsam mit Ricardo Ibarlucía und Francisco Naishtat)
  • ZfL-Jahrestagung ,An den Rändern des Archivs, ZfL Berlin, 7.-9.11.2013. (Gemeinsam mit Daniel Weidner)
  • Die ,Erste Kulturwissenschaft und ihr Potenzial für die Gegenwart‘, Workshop, ZfL Berlin, 7.-8. Mai 2013.
  • ZfL-Sommerschule: Aktuelle Perspektiven der interdisziplinären Begriffsgeschichte, 9.-14. September 2012 (Gemeinsam mit Ernst Müller)
  • Anomalien, Krisen des Nicht-Verstehens. Bruch und Kontinuität im Forschungsalltag der Lebenswissenschaften, Workshop, ZfL Berlin, 12. Januar 2012.
  • Rewriting political Concepts, Kooperation des Projekts Theorie und Konzept einer interdisziplinären Begriffsgeschichte mit dem Lexicon Project of the Minerva Humanities Center at Tel Aviv University, 8.-9. Dezember 2011. (Gemeinsam mit Ernst Müller)
  • Wiederkehr der Dinge. Zur Aktualität des Fetischbegriffs, Tagung am Institut für die Wissenschaft vom Menschen Wien, 30.6.-1.7. 2011. (Gemeinsam mit Christine Blättler)
  • Zur Urgeschichte der Moderne: Freud und Adorno, Tagung am ZfL Berlin, 11.-12. Februar 2011. (Gemeinsam mit Christine Kirchhoff)
  • Überwachung und Kontrolle. Möglichkeiten und Grenzen einer Begrifflichkeit, Praxen der Analyse, Tagung, Berlin 18.-20.9. 2009 (Gemeinsam mit Matthias Rothe)
  • ›Überleben. Ein neues Paradigma der Kulturwissenschaften?‹, Tagung, Berlin, Akademie der Künste, 5.-7. Februar 2009 (Gemeinsam mit Hermann Haarmann)
  • Überleben. Perspektiven eines interdisziplinären Begriffs, Arbeitstagung, ZfL Berlin, 12.-13. Dezember 2008 (Gemeinsam mit Tile von Damm)
  • Der von sich selbst entfremdete und wiedergewonnene Marx, Viadrina Universität Frankfurt/Oder, 28.-30. November 2008. (Gemeinsam mit Helmut Lethen und Birte Löschenkohl)
  • Zur Kritik der politischen Ökologie, Tagung, Berlin, 13.9.2008.
  • Begriffsgeschichte der Naturwissenschaften – die historische Dimension naturwissenschaftlicher Konzepte, Workshop, ZfL Berlin, 9./10. 2. 2007. (Gemeinsam mit Ernst Müller)
  • Leitung des Panels  ›Benjamins Kommunismus: Der Linksintellektuelle und die Sowjetunion‹ im Rahmen des Benjamin-Festivals: Now – Das Jetzt der Erkennbarkeit. Orte Walter Benjamins in Kultur, Kunst und Wissenschaft, Berlin 17.-22.10. 2006. (Gemeinsam mit Chrysola Kambas)
  • Utopien zwischen Anspruch und Wirklichkeit, Schloß Schney 29.4.- 1.5. 2006. (Gemeinsam mit Volker Müller in Verbindung mit der ›Freien Akademie‹)

Vorträge

 

  •  „Ende oder Wende“. Zukunftsbegriffe der politischen Ökologie, Internationale Tagung: ¿Tiene porvenir el futuro? – Hat die Zukunft eine Zukunft?, Universität Valencia, 25.-27.11.2020 [Onlinevortrag]
  • Zur Ausdifferenzierung des Grenzvokabulars im Spannungsfeld von politischer Ökologie und Globalisierung, Tagung: B/Ordering Cultures. Alltag, Politik, Ästhetik. 6. Jahrestagung der Kulturwissenschaftlichen Gesellschaft e.V., Europa Universität Viadrina, Frankfurt/Oder, 8.10. 2020 [Onlinevortrag].
  • Was sagt die Begriffsgeschichte zu den Begriffen ,Staat‘ und ‚Politik‘  in der Antike und Moderne? [gemeinsam mit Ernst Müller], Workshop: Aufgaben und Methoden der Begriffsforschung: Die Beispiele ,Staat‘ und ,Politik‘, FU Berlin, 27. Februar 2020
  • Denkstil und Denkkollektiv bei Ludwik Fleck und Thomas Kuhn, Workshop: Schulen, Gruppen, Stile: Denken, kollektiv betrachtet, ZfL Berlin, 14. Februar 2020
  • Thesen und Fragen zum Ideologiebegriff heute, Gastvortrag im Rahmen des Seminars Hegemonie, Öffentlichkeit, Ideologie, HU Berlin, 11. Februar 2020.
  • Provisions of waste in Cormac McCarthy‘s The Road, Colloque international: Au-delà du déchet. Littérature et sciences sociales en dialgue, Universitéde Tours, 19.-21. November 2019.
    Aspects and problems of an interdisciplinary conceptual history, Congress of Human Sciences, UNSAM, Buenos Aires, 6. November 2019
  • Formen des Verzeitlichungsdenkens und ihr historischer Wandel. Eine Diskussion über Reinhart Koselleck, Seminar an der Facultad de Humanidades y Ciencias de la Educatión, Universidad de la República Uruguay, Montevideo, 4. November 2019
  • Reflections on a Dictionary of Basic Historical Concepts of the 20th Century – Theoretical, Methodological, and Practical Aspects, Conceptual History Colloquium, UNSAM, Buenos Aires, 31. Oktober 2019
    Out of control. Zur Metapherngeschichte des Unverfügbaren, Congreso International: Metafóricas espacio-temporales para la historia, Universität Bilbao, 9.-11. September 2019
  • Thesen und Fragen zum Ideologiebegriff heute, Workshop: Ideologie. Eine Wiederaufnahme, ZfL Berlin, 5.-6. Juli 2019.
  • Reinhart Koselleck‘s chrono-political crisis theory. Actuality and limits, Journées d’étude internationals: “Le present de l’Historik. Autour de l’œvre de Reinhart Koselleck”, L’ecole des hautes etudes en sciences sociales, Paris, 13.-14. Juni 2019.
  • Zur Kritik der zweiten Natur. Die Stellung der kritischen Theorie zwischen historischem Materialismus und philosophischer Anthropologie, Tagung: Schmerzverwandtschaften. Die Tiere der kritischen Theorie, Leuphana Universität Lüneburg, 23.-24. Mai 2019
  • Der Utopiebegriff im westlichen Marxismus, Congreso Utopía y Ucronía, Universität Valencia, 15. bis 17. Mai 2019.
  • Zur Politik der Ungleichzeitigkeit bei Bloch, Benjamin und Adorno, Congreso International: Filosofía, Derecho, Política y sus Tiempos Históricos, Universidad Carlos III de Madrid, 7.-8. März 2019.
  • Wie lassen sich Differenzen interdisziplinärer Begriffsverwendung aus historischer Arbeit aufklären? [gemeinsam mit Ernst Müller], Workshop: Neue Ansätze zwischen Begriffsgeschichte und Begriffssystematik. Begriffsforschung für Wissenschaft und interdisziplinäre Kooperationen, FU Berlin/ZfL Berlin, 14. bis 15. Februar 2019.
  • Verbraucher, zur Veranstaltung: Wörter schlafen nicht. Essays, Gespräche, Performances, Literarisches Colloquium Berlin, 29.-30. November 2018.
  • The Changing Concept of Research in the Frankfurt Institute for Social Research, Workshop Models and Concepts of Research in a Global Perspective, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, 29.-30. November 2018

Lehre

  • WS 2020/21: Aphoristik und Modernekritik - Friedrich Nietzsche, Karl Kraus, Theodor W. Adorno. Seminar am Institut für Kulturwissenschaft, Humboldt-Universität zu Berlin
  • SS 2019: Debatten zum Anthropozän. Seminar am Institut für Kulturwissenschaft, Humboldt-Universität zu Berlin
  • SS 2018: Veralten machen. Formen und Funktionen der Obsoleszenz. Seminar am Institut für Kulturwissenschaft, Humboldt-Universität zu Berlin
  • WS 2017/18: Debatten zum Begriff der Kritik, Seminar am Institut für Kulturwissenschaft, Humboldt-Universität zu Berlin
  • SS 2017: Theorie – Zur Struktur und Geschichte einer Wissensform, Seminar am Institut für Kulturwissenschaft, Humboldt-Universität zu Berlin
  • WS 2016/17: Biopolitik und Überlebens-Formen, Seminar am Institut für Kulturwissenschaft, Humboldt-Universität zu Berlin
  • SS 2016: Zum Geschichtsbegriff Walter Benjamins, Seminar am Institut für Kulturwissenschaft, Humboldt-Universität zu Berlin
  • Fall 2013: History of the Holocaust, Vorlesung am Department of History, University of Minnesota
  • Fall 2013: Adorno, Foucault, and beyond, Seminar am Department of German, Scandinavian and Dutch, University of Minnesota (Gemeinsam mit Matthias Rothe)
  • WS 2012/13: Knowledge in Time. The Historical Dimension of Modern Knowledge (Seminar im Rahmen eines CGES research collaborative, gemeinsam mit Matthias Rothe und J.B. Shank (University of Minnesota).
  • SS 2011: Survivability and the biopolitics of bare life, Seminar am German Department der Stanford University
  • WS 2010/11: Vom Überleben berichten. Zur politischen Kommunikation von Extremerfahrungen, Seminar am Institut für Publizistik und Kommunikationswissenschaft (I. f. PuK) an der FU Berlin.
  • WS 2009/10: Zur Entwicklung des politischen Sprachgebrauchs seit 1945, Seminar am Institut f. PuK, FU Berlin.
  • SS 2009: Überlebensmemoiren, Seminar am Institut f. PuK, FU Berlin.
  • WS 2008/09: Angstkommunikation in der Moderne, Seminar am Institut f. PuK, FU Berlin (Masterstudiengang politische Kommunikation)
  • WS 2008/09: Repräsentationen des Holocaust, Seminar am Institut f. PuK, FU Berlin
  • SS 2008: Einführung in die Medientheorie, Seminar am Institut f. PuK, FU Berlin (Basismodul, Einführung)
  • SS 2008: Ansichten der Kulturtheorie, Seminar am Institut f. PuK, FU Berlin (Basismodul, Einführung)
  • SS 2008: Individuum und Masse, Seminar am Institut f. PuK, FU Berlin (Vertiefungsmodul)
  • SS 2008: Die sogenannte ,Stunde Null’, Seminar am Institut f. PuK, FU Berlin (Vertiefungsmodul)
  • WS 2007/08: Einführung in die Medientheorie, Seminar am Institut f. PuK, FU Berlin (Basismodul, Einführung)
  • WS 2007/08: Ansichten der Kulturwissenschaft, Seminar am Institut f. PuK, FU Berlin (Basismodul, Einführung)
  • WS 2007/08: Allegorien der kulturellen Kommunikation, Seminar am Institut f. PuK, FU Berlin (Vertiefungsmodul)
  • WS 2007/08: Überleben: Zur Geschichte eines kulturellen Deutungsmusters, Seminar am Institut f. PuK, FU Berlin (Vertiefungsmodul)
  • SS 2007: Moderne und Religion, Hauptseminar am Institut f. PuK, FU Berlin
  • WS 2006/07: Marx heute. Marx im Zeitalter der Globalisierung (gemeinsam mit Prof. Dr. Heinz Dieter Kittsteiner), Hauptseminar an der Fakultät für Kulturwissenschaften der Europa-Universität Viadrina Frankfurt/Oder
  • WS 2006/07: Zur Aktualität von Walter Benjamins Begriff der Geschichte, Hauptseminar am Institut f. PuK, FU Berlin
  • SS 2006: Zur Theorie der Metapher, Hauptseminar am Institut f. PuK, FU Berlin
  • WS 2005/06: Konstruktionen des Endes der Geschichte und des Weltuntergangs in Hoch- und Populärkultur, Hauptseminar am Institut f. PuK, FU Berlin
  • SS 2005: Die „Kritik der politischen Ökonomie“ im Spiegel der avantgardistischen Künste und der populären Medien, Hauptseminar am Institut f. PuK, FU Berlin
  • WS 2004/05: Zur materialistischen Medientheorie, Hauptseminar am Institut f. PuK, FU Berlin