Vortrag im Rahmen der Ausstellung "Gerüchte"
29.03.2011 · 20.30 Uhr

Illuminati in Amerika. Gerüchte einer Weltverschwörung

Ort: Museum für Kommunikation, Leipziger Str. 16, 10117 Berlin
Organisiert von Jörg Thomas Richter

Programm

Vortragsreihe im Rahmen der Ausstellung "Gerüchte"

Kooperation des Zentrums für Literatur- und Kulturforschung Berlin mit dem Museum für Kommunikation Berlin


Zum Vortrag
Verschwörungstheorien lassen nicht erst seit dem Kennedy-Attentat von 1963 oder dem 11. September 2001 die Gerüchteküche der USA brodeln. Insbesondere der kleine, 1776 in Ingolstadt von Adam Weishaupt gegründete Illuminatenorden spielt eine herausragende Rolle im populären Imaginären, jüngst etwa in Dan Browns Verschwörungsroman Illuminati (2003, englische Originalfassung Angels and Demons, 2000). Der Vortrag beleuchtet einige Stationen des Weltverschwörungsgerüchts hinsichtlich ihrer zeitspezifischen Funktionalisierungen.

Jörg Thomas Richter
ist Amerikanist und wissenschaftlicher Mitarbeiter im ZfL-Forschungsprojekt Generationen in der Erbengesellschaft - ein Deutungsmuster soziokulturellen Wandels.

Medienecho

31.03.2011
Das Unfassbare im Netz

Gerüchte - eine Ausstellung im Museum für Kommunikation Berlin. Blogeintrag von Torsten Flüh über den Vortrag von Jörg Thomas Richter (ZfL), in: nightoutatberlin.jaxblog.de vom 31.03.2011