Die wandernden Grenzen der Biologie

Das Projekt schließt an die bereits vorliegenden begriffsgeschichtlichen Untersuchungen im Historischen Wörterbuch der Biologie an; anders als in diesem Wörterbuch stehen aber nicht die biologischen Grundbegriffe im Mittelpunkt, sondern die Ausweitungen biologischer Forschungsprogramme auf traditionell außerbiologische Gegenstände seit Ende des 19. Jahrhunderts. Im Zusammenhang soll dargestellt werden, welche semantischen Verschiebungen zentrale geistes­wissenschaftliche Konzepte wie ›Kultur‹, ›Sprache‹ und ›Geist‹ durch ihre biologische Inanspruch­nahme und funktionalistische Interpretation erfahren.

Programmförderung Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) 2014–2019
Bearbeitung: Georg Toepfer

Publikationen

Kristin Hagen, Margret Engelhard, Georg Toepfer (Hg.)

Ambivalences of Creating Life
Societal and Philosophical Dimensions of Synthetic Biology

Ethics of Science and Technology Assessment
Springer International Publishing, 2015, 335 Seiten
ISBN: 978-3-319-21087-2 (Print) 978-3-319-21088-9 (Online)

Georg Toepfer

Aufsätze

  • Biodiversität, in: ZfL Blog. Blog des Leibniz-Zentrums für Literatur- und Kulturforschung, Berlin vom 05.05.2017
  • Die geisteswissenschaftliche Inanspruchnahme der Evolutionsbiologie. Über Potenziale und Grenzen evolutionärer Perspektiven auf kulturelle Phänomene, in: Zeitschrift für kritische Sozialtheorie und Philosophie 1 (1) (2014), 40–80
  • Terminologische Entdifferenzierung in zwei gegenläufigen Übertragungsvorgängen: ›Geschichte‹ und ›Evolution‹ der Kultur und Natur, in: Forum Interdisziplinäre Begriffsgeschichte 3 (2014), 28–46
  • Die Unbegrifflichkeit von ›Leben‹ in der Begrifflichkeit der Ethik. Welche Rolle die Rede von ›Leben‹ in der Ethik spielt und warum sie nicht zentral ist, in: Jahrbuch für Wissenschaft und Ethik 2013 18 (2014), 199–234
  • Die wandernden Grenzen der Biologie, in: Geisteswissenschaftliche Zentren Berlin. Bericht über das Forschungsjahr 2013, Berlin 2014, 98–109
  • Die Rolle der Biologie, in: Entwicklungen der Menschheit. Humanwissenschaften in der Perspektive der Integration, hg. v. Gerd Jüttemann, Lengerich: Pabst 2014, 219–225
  • Artworks and concepts, in: Aesthetic Basic Chronicle, vol. 1, hg. v. Krüger&Pardeller, Berlin 2014.

Vorträge

  • Artificial life and life-like machines, International Summer School Analyzing the Societal Dimensions of Synthetic Biology, ZfL Berlin, 16.9.2014
  • Der Anspruch auf Vollständigkeit: Naturkundemuseen als Arche und die Ikonografie der Fülle in Ensembles, Bildern und Diagrammen, Naturdinge im Museum: Sammlungen – Ordnungen – Diagramme, ZfL Berlin, 8.7.2014
  • Das Organische als Bildspender für Transplantationsprozesse und die Hybridität wissenschaftlicher Begriffe, Nach der Hybridität II: Transplantationen – Transkulturationen, organisiert v. Ottmar Ette und Uwe Wirth, Universität Gießen, 3.–5.7.2014
  • Formen von »Lebenswissenschaften«: Das methodisch gewonnene Wissen vom Leben der Biologie und mögliche Kategorien einer nicht-naturwissenschaftlichen »Lebenswissenschaft«, Zur Philosophie des Lebendigen (Journeys into Psychology), Universität Chemnitz, 23.–24.5.2014
  • Was ist Leben? – die Sicht der Biologie, Studium generale, Universität Lübeck, 24.4.2014.
  • Biological Principles in Ernst Cassirer’s Account of the History of Biology, Symposion Nach Cassirer. The Ideal of Knowledge and its Transformations in Biology until Today, Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte, Berlin, 10.3.2014
  • Drei Modelle für die Entstehung von Moral in einem evolutionstheoretischen Rahmen: Steigerung des Biosozialverhaltens, Befreiung von Naturzwängen und Achsendrehung des Lebens, Workshop Funktion und Normativität bei Darwin und Aristoteles: Natur als Entstehungsrahmen von Moral, Universität Bamberg, 20.–21.2.2014
  • Metaphern in der Biologiegeschichte, Ringvorlesung des Kulturwissenschaftlichen Kolloquiums, Universität Koblenz-Landau, 29.1.2014

Veranstaltungen

Vortrag
19.12.2018 · 18.00 Uhr

Georg Toepfer: Formen als (die einzigen) Lebenskräfte. Die zentrale Stellung der Morphologie in der Biologie

Technische Universität Darmstadt, Hochschulstr. 1, 64289 Darmstadt, S103/223

weiterlesen
Vortrag
11.12.2018 · 16.00 Uhr

Georg Toepfer: Diversitätsdenken: Felder, Formen und Funktionen

Universität Bielefeld, Universitätsstraße 25, 33615 Bielefeld, X-E0-230

weiterlesen
Vortrag
17.11.2018 · 09.30 Uhr

Georg Toepfer: Holistic Causality, Reciprocal Determination and System Properties, or How Organisms Were Described as Wholes at the End of the Long Nineteenth Century

Columbia University in the City of New York, Deutsches Haus, 420 West 116th Street, New York, 10027 (USA)

weiterlesen
Vortrag
10.07.2018 · 11.30 Uhr

Georg Toepfer: Die rhetorische Beschwörung der Natur und der theoretische Bankrott des Naturbegriffs in Zeiten des Anthropozäns

Internationale Naturschutzakademie Insel Vilm, 18581 Putbus

weiterlesen
Conference
21.06.2018 – 22.06.2018

The Concept of Species and its Normative Dimension

ZfL, Schützenstr. 18, 10117 Berlin, 3. Et., Trajekte-Tagungsraum

weiterlesen
Vortrag
18.06.2018 – 21.06.2018

Georg Toepfer: Universal connectedness and human uniqueness. Two modes of transcendence in evolution

Katholische Akademie Berlin, Hannoversche Str. 5, 10115 Berlin

weiterlesen
Workshop
07.06.2018 – 08.06.2018

Verhaltenswissen

HU Berlin, Senatssaal und ZfL, Seminarraum

weiterlesen
Vortrag
14.04.2018 · 10.15 Uhr

Georg Toepfer: Georg Büchners Teleologiekritik im Kontext der romantischen Naturphilosophie

Frankfurter Goethe-Haus, Großer Hirschgraben 23-25, 60311 Frankfurt am Main, Arkadensaal

weiterlesen
Vortrag
12.03.2018

Georg Toepfer: Was ist eine Art – und welche Bedeutung hat das Konzept für den Naturschutz?

Museum für Naturkunde Berlin, Invalidenstr. 43, 10115 Berlin

weiterlesen
Workshop
02.12.2016 – 03.12.2016

Warum Biodiversität? Attraktivität, Evidenz und Operationalisierung eines Konzepts

ZfL, Schützenstr. 18, 10117 Berlin, 3. Et.

weiterlesen
Workshop
26.11.2015 – 27.11.2015

Konjunkturen der philosophischen Anthropologien

ZfL, Schützenstr. 18, 10117 Berlin, 3. Et., Trajekte-Tagungsraum 308

weiterlesen
Konferenz
09.10.2014 – 10.10.2014

Epistemologien des Lebens. Jenseits der »zwei Kulturen« 1900/2000

ZfL, Schützenstr. 18, 10117 Berlin, Trajekte-Tagungsraum 308

weiterlesen
International Summer School
15.09.2014 – 19.09.2014

Analyzing the Societal Dimensions of Synthetic Biology

ZfL, Schützenstr. 18, 10117 Berlin, 3. Et., Trajekte-Tagungsraum

weiterlesen
Workshop
18.08.2014 – 24.08.2014

Biodiversität zwischen Ökologie, Ökonomie, Ästhetik, Ethik und Politik

Seminarzentrum Gut Siggen, 23777 Heringsdorf

weiterlesen
Workshop
08.07.2014 · 09.00 Uhr

Naturdinge im Museum. Sammlungen – Ordnungen – Diagramme

ZfL, Schützenstr. 18, 10117 Berlin, 3. Et., Trajekte-Tagungsraum

weiterlesen

Medienecho

27.01.2016
Migrationshintergründe der Biologie

Artikel von Christian Schwägerl, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 27.01.2016, S. N4