Das Gesicht als Artefakt in Kunst und Wissenschaft

Projektbeschreibung

Das Ansehen, Deuten und Lesen von Gesichtern ist zentral mit der Suche nach Ausdruck und Identität des Menschen verbunden. Das Gesicht gilt somit als Ausweis des Humanen. In den medizinischen Wissenschaften, ihren bildgebenden Verfahren und ebenso in Literatur und Kunst kommt ihm auch in der topographischen Relation von Oberfläche und Tiefe ein enormes semantisches Gewicht zu. Der Abbildung der Physiognomie (mimesis) und ihrer symbolischen Verwandlung zum Antlitz (poiesis) liegt dabei eine Doppelgestaltigkeit zugrunde, die generell die Frage nach der Darstellbarkeit stellt. Hat das Gesicht im Zeitalter von »facebook« Konjunktur, so stellt sich mit seiner Medialisierung zugleich die Frage nach seinem Verlust und seiner Auslöschung.

Das Forschungsprojekt versteht das Gesicht nicht als eine gleichsam natürliche Gegebenheit, sondern als Bild, Zeichen oder Konzept und verfolgt die historischen Spuren eines der ältesten Topoi in Kunst, Literatur und Wissenschaft.

Das ZfL-Projekt Höllengesichter. Torsion und Defiguration in Dantes Divina Commedia und in ausgewählten Bildgattungen von Mona Körte führt die in diesem Projekt begonnenen Forschungen fort.

Abb.: Michael Druks: »Druksland Physical & Social, 15th January 1974, 11.30 am«, zur Verfügung gestellt von Beardsmore Gallery London, © Michael Druks

Programmförderung BMBF und gefördert mit Mitteln des Landes Berlin 2011–2013 und 2014
Leitung: Sigrid Weigel

Publikationen

Mona Körte, Ruben Rebmann, Judith Elisabeth Weiss and Stefan Weppelmann (Hg.)

Inventing Faces
Rhetorics of Portraiture between Renaissance and Modernism

Deutscher Kunstverlag, Berlin 2013, 232 Seiten
ISBN: 978-3-422-07253-4
Mona Körte, Judith Elisabeth Weiss (Hg.)

Gesichtsauflösungen

Interjekte 4
2013, 107 Seiten
ISBN: bzw. DOI: 10.13151/IJ.2013.04
Sigrid Weigel, unter Mitarbeit von Tine Kutschbach (Hg.)

Gesichter
Kulturgeschichtliche Szenen aus der Arbeit am Bildnis des Menschen

Trajekte-Buchreihe
Wilhelm Fink Verlag, München 2013, 277 Seiten
ISBN: 978-3-7705-5344-0
Judith Elisabeth Weiss (Hg.)

Gesicht im Porträt / Porträt ohne Gesicht

KUNSTFORUM international, Bd. 216
Ruppichteroth 2012, 376 Seiten
ISBN: bzw. ISSN: 0177-3674

Veranstaltungen

Vortrag/Diskussion
24.04.2014 · 14.00 Uhr

Judith Elisabeth Weiss: Gesichtskonfrontationen. Zur Ästhetik der Frontalität

FH Bielefeld, FB Sozialwesen/Medienpraxis und Medienwissenschaft, Kurt-Schumacher-Str. 6, 33615 Bielefeld

weiterlesen
Workshop
31.01.2013 – 01.02.2013

Gesichtsauflösungen

ZfL, Schützenstr. 18, 10117 Berlin, 3. Et., Seminarraum 303

weiterlesen
Filmreihe »Das Gesicht als Ereignis. Faciale Semantiken im Film«
03.07.2012 · 19.00 Uhr

Skurrile Gesichtstransformationen: Kurzfilme (Jan Švankmajer, ČSSR 1964–1992)

Kino Arsenal, Potsdamer Str. 2, 10785 Berlin

weiterlesen
Filmreihe »Das Gesicht als Ereignis. Faciale Semantiken im Film«
28.06.2012 · 19.00 Uhr

Schwarze Gesichter: Guelwaar (Ousmane Sembene, SEN/F 1992)

Kino Arsenal, Potsdamer Str. 2, 10785 Berlin

weiterlesen
Filmreihe »Das Gesicht als Ereignis. Faciale Semantiken im Film«
21.06.2012 · 19.00 Uhr

Gesichtsverlust: Les yeux sans visage (Georges Franju, F/I 1959)

Kino Arsenal, Potsdamer Str. 2, 10785 Berlin

weiterlesen
Filmreihe »Das Gesicht als Ereignis. Faciale Semantiken im Film«
14.06.2012 · 19.00 Uhr

Gesichtertausch: Face/Off (John Woo, USA 1997)

Kino Arsenal, Potsdamer Str. 2, 10785 Berlin

weiterlesen
Filmreihe »Das Gesicht als Ereignis. Faciale Semantiken im Film«
31.05.2012 · 19.00 Uhr

Gesichtsdeformation als Attraktion: The Elephant Man (David Lynch, USA 1980)

Kino Arsenal, Potsdamer Str. 2, 10785 Berlin

weiterlesen
Filmreihe »Das Gesicht als Ereignis. Faciale Semantiken im Film«
24.05.2012 · 19.00 Uhr

Maske und Medium: Человек с Кино-Аппаратом (dt.: Der Mann mit der Kamera, Dziga Vertov, UdSSR 1929)

Kino Arsenal, Potsdamer Str. 2, 10785 Berlin

weiterlesen
Filmreihe »Das Gesicht als Ereignis. Faciale Semantiken im Film«
10.05.2012 · 19.00 Uhr

Schöpfung aus Lehm: Der Golem, wie er in die Welt kam (Paul Wegener, D 1920)

Kino Arsenal, Potsdamer Str. 2, 10785 Berlin

weiterlesen
Symposium
23.03.2010 – 25.03.2010 · 01.00 Uhr

Gesichter – Faces

Akademie der Künste, Pariser Platz 4, 10117 Berlin

weiterlesen

Medienecho

19.10.2013
Neues zur Ideengeschichte des Gesichts [PDF]

Daniela Bohdes »Kunstgeschichte als physiognomische Wissenschaft« und ein von Sigrid Weigel herausgegebener Band über »Kulturgeschichtliche Szenen aus der Arbeit am Bildnis des Menschen«. Rezension von Claudia Schmölders, in: literaturkritik.de vom 19.10.2013