Interner Workshop
31.05.2018 – 01.06.2018

Die ›neuen Formalismen‹ – Form, Geschichte, Gesellschaft

Ort: ZfL, Schützenstr. 18, 10117 Berlin, Seminarraum 303
Kontakt: Eva Axer

in Kooperation mit Eva Geulen
mit Marjorie Levinson (University of Michigan), Werner Michler (Universität Salzburg), Dirk Oschmann (Universität Leipzig), Karin Krauthausen (HU Berlin)

Seit zwei Jahrzehnten kann man eine Konjunktur des Form-Begriffs und ›neuer Formalismen‹ im anglo-amerikanischen Raum, aber auch in Deutschland beobachten. Während ältere formalistische Ansätze zumeist immanente Lesarten unter Hochhaltung Autonomie-ästhetischer Überzeugungen gerade auch gegen historische Erklärungen von Form stark machten, sind die ›neuen Formalismen‹ um eine Vermittlung von Form, Geschichte und Gesellschaft bemüht und machen dabei Anleihen bei der Systembiologie und Komplexitätstheorien verschiedener Provenienz.

Der interne Workshop widmet sich diesen aktuellen Tendenzen im Ausgang von gemeinsamer Textlektüre.

Teilnahme nur auf persönliche Einladung