Lesung und Gespräch mit Rudi Nuss
28.11.2022 · 18.00 Uhr

Always Near I: »Die Realität kommt«

Ort: Leibniz-Zentrum für Literatur- und Kulturforschung, Schützenstr. 18, 10117 Berlin, Aufgang B, 3. Et., Trajekte-Tagungsraum
Organisiert von Hanna Hamel, Alexandra Heimes, Eva Stubenrauch (alle ZfL), Natalie Moser (Universität Potsdam)

»Die Realität kommt«
Lesung und Gespräch mit Rudi Nuss und Alexandra Heimes

Rudi Nuss liest aus seinem Debütroman Die Realität kommt (2022) und diskutiert im Anschluss mit der Literaturwissenschaftlerin Alexandra Heimes (ZfL) – über kopierte Räume und gefaltete Landschaften, Space-Sitcoms und futuristische Retroromantik sowie über die Herausforderung, eine Darstellungsform für Realitäten zu finden, die erst noch im Kommen sind.

https://rudinuss.de/

 

Das Platzkontingent ist begrenzt, wir bitten um vorherige Anmeldung an anmeldung@zfl-berlin.org.

 

Always Near. Nahe Zukunft in der Literatur der Gegenwart

Jede Gegenwart hat ihre eigene Zukunft. Besonders deutlich zeigt sich der Wandel der literarischen Imaginationen und Gestaltungsformen der Zukunft im Genre der Science-Fiction. Während klassische Science-Fiction-Erzählungen bevorzugt auf ferne Welten und Zeiten ausgreifen, um das Unbekannte der Zukunft (und den Status Quo der eigenen Gegenwart) spekulativ auszuleuchten, zeichnen sich in jüngerer Zeit signifikante Verschiebungen ab. In der zeitgenössischen Literatur lässt sich ein verstärktes Interesse an solchen Fiktionen beobachten, die ihre Leser:innen nicht mit der radikalen Fremdheit von weit entfernten Welten konfrontieren, sondern mit Zukunftsentwürfen, die in nächster Nähe zu unserer aktuellen Wirklichkeit angesiedelt sind.

Doch wie sehen die Zukünfte genau aus, auf die die Literatur der Gegenwart heute spekuliert? Welche Darstellungsformen und Schreibweisen kommen zur Geltung, wie werden Ereignisse, Wendepunkte und zeitliche Strukturen modelliert? Und inwiefern werden etablierte Unterscheidungen – etwa zwischen Utopie und Dystopie, zwischen Realismus und Spekulation – auf die Probe gestellt oder unterlaufen?

»Always near« ist eine Veranstaltungsreihe des Projekts Stadt, Land, Kiez. Nachbarschaften in der Berliner Gegenwartsliteratur am ZfL und der Universität Potsdam, die ab Herbst 2022 mit verschiedenen Kooperationspartnern in Berlin stattfindet. In Lesungen und Gesprächen, Podiumsdiskussionen und einer abschließenden Tagung widmet sich die Reihe an unterschiedlichen Orten in Berlin der Frage, welche Zukunft uns in der jüngsten Gegenwartsliteratur bevorsteht.

 

Abb. oben: Julien Girard: Mars, 2099?, 2012, © ESO/J. Girard, Lizenz: CC BY 4.0.
Porträt Rudi Nuss: © privat.