Vortrag im Rahmen der Ausstellung "Die Sprache des Geldes"
01.12.2009 · 19.30 Uhr

Dämonischer Mammon. Geld im modernen Fetischismus und Antisemitismus

Ort: Museum für Kommunikation Berlin, Leipziger Str. 16, 10117 Berlin-Mitte
Organisiert von Christine Blättler, Falko Schmieder

Programm

Vortragsreihe im Rahmen der Ausstellung "Die Sprache des Geldes"

Kooperation des Zentrums für Literatur- und Kulturforschung Berlin mit dem Museum für Kommunikation Berlin.

Weitere Informationen über die Ausstellung "Die Sprache des Geldes" (25.09.2009 bis 14.02.2010)



Zum Vortrag:
In betriebswirtschaftlichen Darstellungen erscheint das Geld als ein praktisches Steuerungsmedium zur Regelung der Verteilung von Waren auf dem Markt. Quer zu dieser 'kalten' Sicht steht ein kulturgeschichtlich überliefertes Bild vom Geld als einer rätselhaften und geheimnisvollen Macht, das gerade in Krisenzeiten in verschiedenen Formen aktualisiert wird und die Gemüter erhitzt. In dem Vortrag soll diese 'dunkle' Seite im Hinblick auf die Themen Fetischismus und Antisemitismus vorgestellt werden.

Siehe auch:
Dämonischer Mammon. Zum modernen Fetischismus und Antisemitismus. Artikel von Christine Blättler/Falko Schmieder, in: Recherche. Zeitung für Wissenschaft, Nr. 1/2010, S. 8-10.