Anne-Kathrin Reulecke, Ulrike Vedder, Corina Caduff (Hg.)

Passionen
Objekte – Schauplätze – Denkstile

Wilhelm Fink Verlag, München 2011, 337 Seiten
ISBN 978-3-7705-5006-7

»Passioner, heißet, demjenigen, was man redet oder singet, einen Nachdruck geben, oder es beseelen.« Zedlers Universallexikon beschreibt eine Haltung gegenüber Gegenständen der Rede oder des Gesangs, die weder gleichgültig noch objektiv ist, die vielmehr die Gegenstände mit Bedeutung und Leidenschaft auflädt. Die Kunst der Kulturwissenschaften besteht darin, diese Prozesse rückwärts zu lesen, um die Spuren der Leidenschaften wieder sichtbar zu machen, die in den Künsten, gelehrten Schriften und Medien Form gewonnen haben.

Mit Beiträgen u. a. von Hans Belting, Klaus Briegleb, Georges Didi-Huberman, Dan Diner, Anne Duden, Carlo Ginzburg, Harald Hartung, Friedrich Kittler, Thomas Macho, Angelika Neuwirth, Yoko Tawada, Raimar Zons.

 

Verfügbare Volltexte auf dem Publikationsserver CompaRe:

Medienecho

30.01.2011
Passionen. Objekte - Schauplätze - Denkstile

Rezension von Timm Reimers, in: Zeitschrift für Germanistik 1 (2011), 221–223