Lesung, Gespräch & Musik in der Reihe GLITCHES
17.05.2022 · 18.00 Uhr

GLITCHES #3: Elisa Aseva und Patrick Eiden-Offe sowie Alexandra Cárdenas

Ort: Museum für Kommunikation, Kaffeehaus, Leipziger Straße 16, 10117 Berlin
Kontakt: Hanna Hamel

GLITCHES. Lesungen, Gespräche & Musik zur (pop-)kulturellen Digitalisierung

»We are living in a computer-programmed reality [...] and the only clue we have to it is when some variable is changed, and some alteration in reality occurs.« (Philip K. Dick)

Die dreiteilige Veranstaltungsreihe GLITCHES untersucht in Lesungen, Gesprächen und Musik die besonderen Stör-Phänomene der (pop-)kulturellen Digitalisierung – von Deep-Fake und Hyper-Ironie über KI-Musik bis hin zu Social-Media-Literatur und live programmierten Algorithmen.

›Glitches‹ sind Störungen im System. Sie sind Unterbrechungen der virtuellen Welt, die an der erlebten Realität zweifeln lassen: Wo beginnt und endet die Matrix? Was ist real, was Simulation? Leben wir in einer Welt, die von Computern generiert wird? Als Teil der postdigitalen Popkultur ist der ›Glitch‹ in unterschiedlichen Kunstformen zu einem bewusst eingesetzten ästhetischen Stilmittel geworden. Aber auch in unserem Laptop-Videocall-Alltag sind wir in Dauerschleife mit Glitches konfrontiert und als digitale Avatare verbringen wir bald unser gesamtes Leben im virtuellen Meta-Matrix-Universum. Der Übergang zwischen den ›Welten‹ verschwimmt. Wer von uns ist noch in der Lage, den Unterschied zwischen maschinell-generierter Literatur und Musik und menschengemachter Kunst zu erkennen? IS IT A GLITCH?!

Eine Kooperation zwischen dem Museum für Kommunikation Berlin und dem Projekt Stadt, Land, Kiez. Nachbarschaften in der Berliner Gegenwartsliteratur am ZfL im Rahmen der Ausstellung #neuland. Ich, wir & die Digitalisierung.

Die Veranstaltung ist Teil der Reihe Spielräume der Gegenwartsliteratur des Projekts Stadt, Land, Kiez. Nachbarschaften in der Berliner Gegenwartsliteratur am ZfL, die zwischen April und Juni mit verschiedenen Kooperationspartnern in Berlin stattfindet.

Programm

18.00 Ausstellungsführung
#neuland. Ich, wir & die Digitalisierung

19.00 Lesung & Gespräch
Wann werden Posts zu Poesie?

Plattformen wie Facebook oder Twitter sind nicht nur Orte des sozialen Austauschs, sondern sie haben für Autor:innen auch neue Schreibräume geöffnet. Abseits von klassischen Auswahlmechanismen des Literaturbetriebs über Verlage oder Preise finden Schreibende hier Leser:innen – in manchen Fällen sogar sehr viele. Elisa Aseva liest aus ihren besten Posts, mit denen sie zunächst auf Facebook bekannt geworden ist. Im vergangenen Jahr sind sie unter dem Titel Über Stunden auch in Buchform erschienen. Mit  Literaturwissenschaftler Patrick Eiden-Offe (ZfL) spricht sie über Arbeit, ihre Literatur und das Schreiben in sozialen Medien.

20.30 Konzert
Alexandra Cárdenas Algo Rave

Alexandra Cárdenas gehört zu den Pionierinnen des Live-Codings in der elektroakustischen Musik. Sie spielt eine bedeutende Rolle in der Algorave-Szene, bei der Musik durch Algorithmen erzeugt wird. Das außergewöhnliche Sinneserlebnis macht Code sicht- und hörbar: Es kombiniert die generativ und stochastisch entwickelte Mischung aus Techno und Noise mit den hypnotischen akusmatischen Projektionen der Codes.

 

Tickets kaufen