Tagung
06.05.2021 – 08.05.2021

Stil und Rhetorik: Ein prekäres Paar und seine Geschichten

Ort: Leibniz-Zentrum für Literatur- und Kulturforschung, Schützenstr. 18, 10117 Berlin, Aufgang B, 3. Etage, Trajekteraum
Organisiert von Eva Geulen (ZfL / HU Berlin), Melanie Möller (FU Berlin)
Kontakt: Eva Geulen, sekretariat@zfl-berlin.org, Melanie Möller, mmoeller@zedat.fu-berlin.de

Eine Kooperation des ZfL und des Exzellenzclusters Temporal Communities: Doing Literature in a Global Perspective der Freien Universität Berlin

Lange Zeit waren Stil und Rhetorik kategorisch kaum voneinander zu trennen; bis heute fällt es schwer, ihr Verhältnis mit einiger Transparenz zu bestimmen. Auf der Tagung sollen Gemeinsamkeiten und Unterschiede in historischer und systematisch-theoretischer Perspektive untersucht werden.

In der Gegenwart stellt sich aber auch, verstärkt und auf neue Weise, die Frage, wie sich Rhetorik und Stilformationen jeweils zur Sphäre des Handelns allgemein und vor allem zur politischen Aktion verhalten. Auch diese Dimension soll auf der Tagung verhandelt werden; hier können begriffs- und theoriegeschichtliche Untersuchungen ebenso eine Antwort geben wie Fallstudien. Die Gegenwart bildet den Ausgangspunkt und Anlass, von dem aus die wechselvolle Geschichte von Stil und Rhetorik in den Blick genommen werden soll.

Programm

Die Veranstaltung kann leider nicht in der geplanten Form als Präsenzveranstaltung stattfinden. Die Beiträge eines Teils der Teilnehmer*innen werden stattdessen in einer Ausgabe der ZfL-Online-Publikation Interjekte veröffentlicht.