Pola Groß, Manuela Günter, Nicolas Pethes (Hg.)

Kathrin Röggla

TransLIT 4 (2019)
Verlag der Buchhandlung Klaus Bittner, Köln 2020, 170 Seiten
ISBN: 978-3-926397-46-1

TransLIT 2019 – Ziel der TransLIT-Dozentur des Instituts für deutsche Sprache und Literatur I der Universität zu Köln ist eine produktive Diskussion der Frage nach den Regeln und den kreativen Prozessen, die bei der Übersetzung von Literatur in ein anderes – visuelles, akustisches oder audiovisuelles – Medium zentral sind. Zugleich geht es um das ästhetische Potenzial, das so freigesetzt wird. 2019 war die österreichische, in Berlin lebende Autorin Kathrin Röggla an der Universität zu Köln zu Gast, die mit ihren Texten die mediale Grenzüberschreitung seit Mitte der 1990er Jahr zur Kunstform erhoben hat. Ihre transgressive Schreibweise steht im Zeichen des permanenten Experimentierens mit Formen der Literatur einerseits, mit Formaten der Gesellschaftstheorie andererseits.

Kathrin Röggla lebt in Berlin und schreibt Prosa, Hörspiele, Essays, Film- und Theatertexte.

Veranstaltung

Performance/Diskussion
25.06.2019 · 20.00 Uhr

Wo kommen wir hin – Widerstand der Ästhetik (Einführung von Pola Groß)

Studiobühne Köln, Universitätstraße 16a, 50937 Köln

weiterlesen