Nachwuchsförderung

Die Förderung von Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern hat am ZfL einen hohen Stellenwert.

Zu den verschiedenen Fördermöglichkeiten insbesondere von Promovierenden gehören

  • ZfL-Promotionsstipendien (Vollzeitstipendien für Projekte mit einen erkennbaren Bezug zu einem oder mehreren der drei Programmbereiche)
  • Promotionsstellen im Rahmen von Drittmittelprojekten

Einmal pro Semester findet ein Promovierendentag statt, der von allen Promovierenden in Absprache mit der Leitung organisiert wird. Außerdem veranstaltet das ZfL regelmäßig eine öffentlich ausgeschriebene Internationale Sommerakademie für Promovierende und Postdocs, die sich am jeweiligen Jahresthema orientiert.

Seit 2017 vergibt das ZfL alle zwei Jahre den Carlo-Barck-Preis für eine Dissertation in den Literatur- und Kulturwissenschaften, die auf hervorragende Weise durch innovative Fragestellung und originelle Anlage besticht. Das Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro wird als sechsmonatiges Stipendium für einen Gastaufenthalt am ZfL vergeben.
Gemeinsam mit der International Walter Benjamin Society und dem Walter Benjamin Archiv vergibt das ZfL den mit 4500 Euro dotierte »Walter Benjamin Förderpreis für junge Forschende«, der jungen Forscherinnen und Forschern die eigenständige Konzeption, Organisation und Durchführung eines zweitägigen Workshops ermöglicht.

Durch das ZfL geförderte Projekte (bis 2019)