Warlam Schalamow-Werkausgabe

Projektbeschreibung

Das literarische Werk des russischen Dichters und Schriftstellers Warlam Schalamow (1907–1982) war in der deutschen wie in der internationalen literarischen Öffentlichkeit lange Zeit wenig bekannt. Dabei gebührt ihm durch die literarische Qualität seiner Auseinandersetzung mit dem stalinistischen Gewaltregime – insbesondere in den sechs Zyklen der Erzählungen aus Kolyma – ein herausragender Platz innerhalb der Literatur des 20. Jahrhunderts.
In seinen Texten über die sowjetische ›Lagerzivilisation‹ entwickelte Schalamow eine Poetik äußerster Dichte und Nüchternheit, die ihn zu einer ästhetischen Gegenfigur Alexander Solschenizyns macht. Anliegen des Projektes ist es, über die editorische Betreuung der Werkausgabe hinaus, die ästhetische Position Warlam Schalamows in den internationalen Debatten um ein ›Schreiben nach dem GULag‹ und ›Schreiben nach Auschwitz‹ zu verorten.

Seit 2007 gibt Franziska Thun-Hohenstein die einzelnen Bände der Werkausgabe in der Übersetzung von Gabriele Leupold im Verlag Matthes & Seitz Berlin heraus. Sie sind jeweils mit Anmerkungen, Glossar und einem Nachwort ausgestattet.

Band 1: Durch den Schnee. Erzählungen aus Kolyma 1 (2007)
Band 2: Linkes Ufer. Erzählungen aus Kolyma 2 (2008)
Band 3: Künstler der Schaufel. Erzählungen aus Kolyma 3, (2010)
Band 4: Die Auferweckung der Lärche. Erzählungen aus Kolyma 4, (2011)
Band 5: Das vierte Wologda. Erinnerungen (2013)
Band 6: Wischera. Antiroman (2016)
Band 7: Über die Kolyma. Erinnerungen (2018)

Zusätzlich erschienen bei Matthes & Seitz 2009 Warlam Schalamow. Über Prosa und 2018 der von Dirk Naguschewski und Matthias Schwartz herausgegebene Band Schalamow.Lektüren.

seit 2007

 

Siehe auch:

Publikationen

Franziska Thun-Hohenstein (Hg.)

Warlam Schalamow: Über die Kolyma. Erinnerungen

Werkausgabe Bd. 7
Verlag Matthes & Seitz, Berlin 2018, 288 Seiten
ISBN: 978-3-95757-540-1
Franziska Thun-Hohenstein (Hg.)

Warlam Schalamow: Wischera. Antiroman

Werkausgabe Bd. 6
Verlag Matthes & Seitz, Berlin 2016, 270 Seiten
ISBN: 978-3-95757-256-1
Franziska Thun-Hohenstein (Hg.)

Warlam Schalamow: Das vierte Wologda und Erinnerungen

Werkausgabe Bd. 5
Verlag Matthes & Seitz, Berlin 2013, 336 Seiten
ISBN: 978-3-88221-053-8
Franziska Thun-Hohenstein (Hg.)

Warlam Schalamow: Die Auferweckung der Lärche. Erzählungen aus Kolyma 4

Werkausgabe Bd. 4
Verlag Matthes & Seitz, Berlin 2011, 664 Seiten
ISBN: 978-3-88221-502-1
Franziska Thun-Hohenstein (Hg.)

Warlam Schalamow: Künstler der Schaufel. Erzählungen aus Kolyma 3

Werkausgabe Bd. 3
Verlag Matthes & Seitz, Berlin 2010, 603 Seiten
ISBN: 978-3-88221-600-4
Franziska Thun-Hohenstein (Hg.)

Warlam Schalamow: Über Prosa

Verlag Matthes & Seitz, Berlin 2009, 144 Seiten
ISBN: 978-3-88221-642-4
Franziska Thun-Hohenstein (Hg.)

Warlam Schalamow: Linkes Ufer. Erzählungen aus Kolyma 2

Werkausgabe Bd. 2
Verlag Matthes & Seitz, Berlin 2008, 320 Seiten
ISBN: 978-3-88221-601-1
Franziska Thun-Hohenstein (Hg.)

Warlam Schalamow: Durch den Schnee. Erzählungen aus Kolyma 1

Werkausgabe Bd. 1
Verlag Matthes & Seitz, Berlin 2007, 342 Seiten
  • Vortragsaudio und TV-Beitrag: Franziska Thun-Hohenstein zur deutschen Ausgabe des Werks von Warlam Schalamow (Moskau 2015)
  • Vortrag von Franziska Thun-Hohenstein: Warlam Schalamows literarisches Zeugnis über den GULag (Tbilissi 2013)
  • Franziska Thun-Hohenstein: »Überleben und Schreiben. Varlam Šalamov, Aleksandr Solženicyn, Jorge Semprun«, in: Falko Schmieder (Hg.): Überleben. Historische und aktuelle Konstellationen, München: Fink 2011, S. 123–146
  • Franziska Thun-Hohenstein: »Auszug aus der ›Lagerzivilisation‹. Russische Lagerliteratur im europäischen Kontext«, in: Ludger Schwarte (Hg.): Auszug aus dem Lager. Zur Überwindung des modernen Raumparadigmas, Bielefeld: Transcript Verlag 2007, S. 180–200

Veranstaltungen

Buchpräsentation und Filmsequenzen im lcb
12.04.2018 · 19.30 Uhr

Über die Kolyma – Straße der Knochen

lcb - Literarisches Colloquium Berlin, Am Sandwerder 5, 14109 Berlin

weiterlesen
Lesung & Buchvorstellung im Brecht-Haus Berlin
18.10.2016 · 20.00 Uhr

»Wischera. Antiroman« von Warlam Schalamow

Literaturforum im Brecht-Haus, Chausseestraße 125, 10115 Berlin

weiterlesen
Rundtischgespräch mit Franziska Thun-Hohenstein
25.02.2016 · 20.00 Uhr

Die Rezeption der Schalamow-Werke in Deutschland

Memorial, ul. Karetnyy Ryad 5/10, 127006 Moskau (Russland)

weiterlesen
Vortrag
21.01.2016 · 18.15 Uhr

Franziska Thun-Hohenstein: Warlam Schalamow. Poetik und Biographie

Bonatzbau der Universitätsbibliothek, Wilhelmstr. 32, 72074 Tübingen

weiterlesen
Veranstaltungsreihe mit Franziska Thun-Hohenstein
16.09.2015 – 22.09.2015

Das Werk Warlam Schalamows

Moskau (verschiedene Orte)

weiterlesen
Themenabend im Rahmen der Ausstellung: Leben oder Schreiben. Der Erzähler Warlam Schalamow
17.06.2015 · 18.00 Uhr

Warlam Schalamow. Erzählen von der Kolyma

Universitätsbibliothek Basel, Schönbeinstr. 18-20, 4056 Basel

weiterlesen
Vortrag
10.04.2014 · 19.00 Uhr

Franziska Thun-Hohenstein: Im Lager. Literarische Distanztechniken in Warlam Schalamows »Erzählungen aus Kolyma«

Collegium Hungaricum Berlin (Haus Ungarn), Ungarisches Kulturinstitut, Dorotheenstr. 12, 10117 Berlin

weiterlesen
Buchpremiere
17.10.2013 · 20.00 Uhr

Warlam Schalamow: Das vierte Wologda und Erinnerungen

Literaturhaus Berlin, Fasanenstr. 23, 10719 Berlin, Kaminzimmer

weiterlesen
Vortrag
04.10.2013

Franziska Thun-Hohenstein: Warlam Schalamows literarisches Zeugnis über den GULag

Staatliches Museum für Georgische Literatur - Giorgi Leonidze, Giorgi Chanturia Str. 8, Tbilissi (Georgien)

weiterlesen
Vortrag
19.09.2013

Franziska Thun-Hohenstein: »Fantiki« des Lebens. Die Poetik (auto-)biographischer Texte Warlam Schalamows

Strahovské nádvoří 1/132, 118 00 Praha 1, Czech Republic

weiterlesen
Hörspiel und Diskussion mit Franziska Thun-Hohenstein (ZfL) und Martin Heindel (München)
11.10.2012 · 19.30 Uhr

Schalamow-Abend

Schiller-Museum Weimar, Schillerstraße 12, 99423 Weimar, Vortragssaal

weiterlesen
Vortrag und Lesung
25.08.2010 · 21.30 Uhr

Poetik der Unerbittlichkeit. Warlam Schalamows Erzählungen aus Kolyma

Besucherzentrum Gedenkstätte Berliner Mauer, Bernauer Straße 111/119, 13355 Berlin

weiterlesen
Lesung und Gespräch
20.03.2010 · 11.30 Uhr

Warlam Schalamow: Künstler der Schaufel

Messegelände Leipzig, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig, Leipzig Halle 5, Stand E600

weiterlesen
Vortrag
03.06.2009 · 21.00 Uhr

"Das Atmen fällt mir immer schwerer". Autobiographisches Schreiben in der Stalin-Zeit

Museum für Kommunikation, Leipziger Str. 16, 10117 Berlin

weiterlesen
Lesung
27.11.2008 · 21.00 Uhr

Warlam Schalamow: Linkes Ufer. Erzählungen aus Kolyma 2

Buchhandlung Wist – der Literaturladen, Dortustrasse 17, 14467 Potsdam

weiterlesen

Medienecho

01.12.2013
Warlam Schalamow: Das vierte Wologda und Erinnerungen [PDF]

Rezension von Christoph Schulte, in: Christ in der Gegenwart vom 01.12.2013

29.11.2013
Die Schlacht wird seit Jahrhunderten geführt

Rezension von Sabine Berking, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 29.11.2013, lesen

03.05.2012
Der Wert des Graphits

Mit »Die Auferweckung der Lärche« liegt nun der letzte Band von Warlam Schalamows epochalen »Erzählungen aus Kolyma« vor. Artikel von Katarina Bader, in: DIE ZEIT vom 03.05.2012

29.04.2012
Im Norden der Seele [PDF]

Warlam Schalamows erschütternde Erzählungen aus Kolyma liegen nun auf Deutsch vollständig vor. Artikel von Bernhard Schulz, in: Tagesspiegel vom 29.04.2012

18.04.2012
Abgründe an Niedertracht und Gleichgültigkeit [PDF]

Eine vorbildlich edierte Werkausgabe präsentiert Warlam Schalamow als einen der großen russischen Schriftsteller des 20. Jahrhunderts. Rezension von Volker Strebel, in literaturkritik.de vom 18.04.2012

06.03.2012
An das Schlechte erinnern

Warlam Schalamows »Erzählungen von Kolyma« über die sibirischen Lager liegen nun vollständig vor. Rezension von Ilma Rakusa, in: Neue Zürcher Zeitung vom 06.03.2012, lesen

30.01.2012
Faktograph in den Zuchtanstalten am Kältepol der Erde

Aus dem Inneren des Gulag: Der abschließende Band von Warlam Schalamows erschütternden »Erzählungen aus Kolyma« liegt jetzt in deutscher Übersetzung vor. Rezension von Judith Leister, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 30.01.2012

17.01.2012
Kaum spürbarer Hoffnungshauch [MP3]

Das Hauptwerk von Warlam Schalamow, die »Kolyma-Geschichten«, schildert die Schrecken der Arbeitslager in der Stalinzeit. Schalamow hat rund zwei Jahrzehnte in Lagern und Gefängnissen zubringen müssen. Jetzt ist der letzte, abschließende Band seiner Werkausgabe erschienen. Rezension von Jörg Plath, in: Deutschlandradio Kultur, Sendung: Radiofeuilleton/Kritik vom 17.01.2012

04.12.2010
Erzählungen von Gulagliterat Warlam Schalamow [PDF]

Interview mit Herausgeberin Franziska Thun-Hohenstein, in: Neue Westfälische vom 4.12.2010

12.11.2010
In der Hölle ist jeder sein eigener Sprengmeister

Rezension von Ralph Dutli, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 12.11.2010

02.04.2010
Jenseits des Menschlichen. Nur aus erster Hand? [PDF]

Überlegungen zu Herta Müllers Buch „Atemschaukel“ und der Zeugenschaft in der Lagerliteratur. Artikel von Ulrike Baureithel u.a. über W. Schalamows "Erzählungen aus Kolyma" (hg. von F. Thun-Hohenstein) und F. Thun-Hohenstein "Gebrochene Linien. Autobiographisches Schreiben und Lagerzivilisation" (Reihe LiteraturForschung Band 5), in: Der Freitag vom 02.04.2010

23.11.2009
Was vom Menschen übrig bleibt [PDF]

Auch Warlam Schalamows Erzählungen beweisen nicht das Ende des Humanums. Rezension von Fabian Kettner, in literaturkritik.de vom 23.11.2009

04.08.2007
Kolyma - Kältepol der Grausamkeit [PDF]

Warlam Schalamow erzählt von den Schrecken des Gulag. Artikel von Gerhard Gnauck zu Heft 6/2007 der Zeitschrift Osteuropa mit dem Schwerpunkt Warlam Schalamow, in: Die Welt vom 04.08.2007, S. 5.