Literaturtage des ZfL

Die in Kooperation mit dem Institut für deutsche Literatur der Humboldt-Universität und dem Literaturhaus Berlin in der Fasanenstraße durchgeführten Literaturtage des ZfL versammeln jeweils sechs bis acht Schriftsteller, um deren Arbeiten im Hinblick auf eine leitende Fragestellung zu diskutieren, die sowohl für die Literatur selbst als auch für die Wissenschaften von aktueller Bedeutung ist. Die Gespräche finden sowohl zwischen Autor und Moderator unmittelbar im Anschluß an eine Lesung als auch in gemeinsamen Podiumsrunden statt. In Ergänzung wird ein Vortrag gehalten, der das Rahmenthema historischen perspektiviert. Dieses für die Literaturtage spezifische Format kommt dem Bedürfnis von Autoren und einem interessierten Lesepublikum nach einer systematisch geführten und theoretisch reflektierten Gesprächsform entgegen, die über die übliche Form der Dichterlesung hinausgeht.

Kontakt: Stefan Willer, Tel.: +49 (0)30 20192-185,