Medienecho

04.03.2023
Kontakt mit der Vergangenheit

Schriftsteller Warlam Schalamow überlebte den sowjetischen Gulag. Seine Briefe sowie seine Biografie geben Einblicke in eine Poetik des Schreckens. Rezension von Fokke Joel, in: taz, 4.3.2023

04.03.2023
Kontakt mit der Vergangenheit

Schriftsteller Warlam Schalamow überlebte den sowjetischen Gulag. Seine Briefe sowie seine Biografie geben Einblicke in eine Poetik des Schreckens. Rezension von Fokke Joel, in: taz, 4.3.2023

zur Publikation Das Leben schreiben
02.03.2023
Das Lager erzählen

Rezension von Ulrike Baureithel, in: WOZ Die Wochenzeitung 9 (2.3.2023)

02.03.2023
Das Lager erzählen

Rezension von Ulrike Baureithel, in: WOZ Die Wochenzeitung 9 (2.3.2023)

zur Publikation Das Leben schreiben
01.03.2023
Aus dem Leben der Form. Studien zum Nachleben von Goethes Morphologie in der Theoriebildung des 20. Jahrhunderts

Rezension von Jan Kerkmann, in: Zeitschrift für philosophische Forschung 77.1 (2023), 115–116

zur Publikation Aus dem Leben der Form
18.02.2023
Roman Dubasevych: »Es ist ein Krieg inszenierter Traumata«

Sendung von Dietrich Brants, in: SWR2, Sendung Zeitgenossen

zur Publikation Sirenen des Krieges
zum Projekt Affektiver Realismus
16.02.2023
Warum sollte man heute noch Ernst Jünger lesen – vor allem als Frau?

Beitrag von Erhard Schütz, in: Der Freitag 7 (2023)

26.01.2023
Warlam Schalamow: Die karge Meisterprosa eines Antistalinisten

Rezension von Ronald Pohl, in: Der Standard, 26.1.2023

zur Publikation Das Leben schreiben
25.01.2023
Trotz allem »im Humanen einig«

Rezensionskapitel in: Götz Aly: Unser Nationalsozialismus. Reden in der deutschen Gegenwart, Frankfurt a.M.: S. Fischer 2023, 135–140

24.01.2023
Die gefrorene Seele: Warlam Schalamow in seinen Briefen – und in einer Biografie

Rezension von Ulrike Baureithel, in: Tagesspiegel, 24.1.2023

zur Publikation Das Leben schreiben